So starten Sie Ihren eigenen BookTube-Kanal!

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um die Bücher, die wir lieben, mit der Welt zu teilen. Klassische Buchblogs kennen Sie wahrscheinlich schon, aber wie ist es mit BookTube, der Buch-Community auf YouTube? BookTube bietet Rezensent*innen eine einzigartige Plattform, um über Bücher zu diskutieren. Von Lese-Vlogs über thematische Empfehlungs-Videos bis hin zu TAGs und Challenges – es gibt scheinbar endlos viele Möglichkeiten, spannende Buch-Inhalte auf YouTube zu teilen. In diesem Beitrag finden Sie praktische Tipps und Hilfestellungen, die Sie Schritt für Schritt beim Start auf BookTube begleiten. Und … Action!

Die ersten Schritte: Los geht’s!

Finden Sie einen Namen, der zu Ihnen passt

Fangen wir mit der Grundlage an: ihrem Kanalnamen. Eine beliebte Namenskombination in der Online-Buchwelt ist die Verbindung des eigenen Namens mit etwas Buchbezogenem. Zur Inspiration können Sie sich andere Kanalnamen anschauen – natürlich ohne sie eins zu eins zu übernehmen. Machen Sie sich keine Sorgen, falls Ihr Name Ihnen doch einmal nicht mehr gefallen sollte, denn Sie können ihn in Zukunft jederzeit ändern.
Wenn Sie bereits einen Buchblog und/oder buchbezogene Social-Media-Kanäle unter einem bestimmten Namen betreiben, ist es sinnvoll, bei diesem Namen zu bleiben, damit Ihre Follower*innen Sie auf anderen Kanälen wiedererkennen. Wenn Sie sich einen neuen Namen ausdenken, empfehlen wir Ihnen, ihn vorab zu googeln. So stellen Sie sicher, dass Sie nicht den Namen eines*einer bereits existierenden Bookfluencer*in verwenden.

Entwerfen Sie ein Logo

Jedes Design, das Sie für Ihren Kanal erstellen, kann sowohl in Ihren Videos selbst als auch als Banner oben auf Ihrer Kanal-Seite verwendet werden. Einige BookTuber*innen nutzen das Banner für ihren Kanalnamen (wie z. B. BuchGeschichten, Literaturlärm), während andere ein Foto oder Design verwenden (wie Carina Zacharias – Bücherwelten). Finden Sie einen Stil, der zu Ihnen und Ihrem Kanal passt.

Wenn Sie sich mit der Gestaltung von Grafiken noch nicht auskennen, empfehlen wir, sich einen kostenlosen Canva-Account anzulegen. Wie Sie Canva für Ihren BookTube-Kanal und Ihre Social-Media-Kanäle bestmöglich nutzen, erklären wir Ihnen hier. Einige BookTuber*innen geben die Gestaltung von Grafiken für ihren Kanal bei Designer*innen in Auftrag – wir würden Ihnen jedoch raten, Ihren Kanal erst einmal zu starten und dann zu schauen, ob es sich für Sie lohnt ein Design in Auftrag zu geben.

Geben Sie Ihre Kontaktinformationen und eine Kanalbeschreibung an

Unter dem Reiter “Kanalinfo” haben Sie die Möglichkeit, eine E-Mail-Adresse zu Ihrer Kanalbeschreibung hinzuzufügen. Verlagsmitarbeiter*innen wenden sich oft direkt an BookTuber*innen, mit denen sie zusammenarbeiten möchten. Wenn Sie ein E-Mail-Konto einrichten, das mit Ihrem BookTube-Kanal verknüpft ist, können sie auf diese Weise mit Ihnen in Kontakt treten. Diese E-Mail-Adresse sollte die selbe sein, die Sie für Ihr NetGalley-Konto nutzen, damit es für Verlagsmitarbeiter*innen einfacher ist, Ihnen direkte und personenbezogene Leseeinladungen (NetGalley-Widgets) zu schicken. Verwenden Sie Ihre Kanalbeschreibung, um sich vorzustellen, Ihren Kanal und Ihre Absichten damit zu erklären und geben Sie an, ob Sie derzeit Rezensionsexemplare akzeptieren, welche Genres Sie rezensieren und in welchen Formaten Sie lesen. Unter “Links” können Sie Ihre anderen Social-Media- und Rezensions-Plattformen, auf denen Sie über Bücher sprechen, ebenfalls verlinken.

Das Equipment: Das brauchen Sie (nicht)!

Finden Sie die richtige Ausrüstung

Sie brauchen keine komplizierte Ausrüstung, um einen BookTube-Kanal zu starten. Wenn Sie BookTube erst einmal ausprobieren möchten, empfehlen wir, mit der Ausrüstung anzufangen, die Sie bereits besitzen. Filmen Sie einfach mit der Kamera Ihres Smartphones oder Computers und stocken Sie später auf. Mit der Zeit bekommen Sie ein Gefühl für die Bereiche, die Sie verbessern möchten, und Sie können entscheiden, ob Sie in eine Spiegelreflex-Kamera (ein Favorit vieler BookTuber*innen), ein externes Mikrofon und/oder professionelle Beleuchtung investieren möchten.

Beginnen Sie damit, Ihre Ausrüstung mit ein paar kurzen Videos zu testen. So bekommen Sie ein Gefühl für die Qualität von Video und Ton, können aber auch Dinge wie Ihre eigene Positionierung vor der Kamera und die Beleuchtung im Raum testen und anpassen (natürliches Licht ist Ihr bester Freund!).

Suchen Sie sich einen Video-Hintergrund

Deckenhohe Bücherregale geben zwar einen schönen Hintergrund ab, sind aber keine Voraussetzung für ein erfolgreiches BookTube-Video. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Zuhause keinen buchigen Hintergrund zulässt. Solange der Raum hinter Ihnen ordentlich ist, können Sie loslegen!
Scheuen Sie sich nicht, ein paar Testvideos (in denen Sie z. B. ein paar Minuten lang über ein Lieblingsbuch plaudern) an verschiedenen Orten zu filmen, damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie das Endprodukt aussehen wird, und damit Sie sich beim Sprechen vor der Kamera wohlfühlen. Bei BookTube-Videos ist der Bildausschnitt wichtig und es gibt mehrere Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten: Ist der Hintergrund für die Zuschauer*innen störend? Ist die Beleuchtung zu grell oder zu schwach? Erzeugt der Raum, in dem Sie filmen, eine seltsame Akustik?

Machen Sie sich mit einem Schnittprogramm vertraut

Wenn Sie einen PC oder einen Mac besitzen, sollten Sie bereits Zugang zu Windows Movie Maker bzw. zu iMovie haben. Beide eignen sich hervorragend für Anfänger*innen. Wenn Sie sich dann mit dem Schneiden und Filmen immer wohler fühlen, können Sie überlegen, ob Sie in andere Software wie z. B. Adobe Premiere oder Final Cut Pro X investieren möchten.

Experimentieren Sie mit Thumbnails

Thumbnails sind die Bilder, die Zuschauer*innen sehen, wenn Ihre Videos auf Ihrer Kanalseite oder in YouTube-Feeds angezeigt werden. Wenn Sie sich etwas auf YouTube umschauen, werden Sie feststellen, dass viele YouTuber*innen einen eigenen Stil für ihre Thumbnails, einschließlich bestimmter Farben und Schriftarten, verwenden. Der Text, der auf dem Thumbnail zu sehen ist, sollte den Titel Ihres Videos ergänzen, muss aber nicht unbedingt mit ihm übereinstimmen.
Thumbnails können mit einem Standbild aus Ihrem Video oder einem Foto, das Sie aufgenommen haben, erstellt und dann in einer kostenlosen Software wie Canva bearbeitet werden. Probieren Sie aus, welche Farben und Schriftarten Sie verwenden möchten, und bedenken Sie, dass sich Ihr Stil im Laufe der Zeit weiterentwickeln wird, also machen Sie sich keinen Stress, wenn es darum geht, das perfekte erste Thumbnail zu erstellen.

Wenn Sie sich näher mit Thumbnails auseinandersetzen möchten, empfehlen wir das Video der BookTuberin BooksandLala (in englischer Sprache), in dem sie ein Jahr lang Thumbnails anderer BookTuber*innen übernimmt und verschiedene Thumbnail-Trends analysiert. Spannend!

Durchstöbern Sie das Backend

Sobald Sie Ihren Kanal erstellt und ein Testvideo aufgenommen haben, sollten Sie das Backend von YouTube ein wenig erkunden. Üben Sie, ein Video hochzuladen und zu veröffentlichen und klicken Sie sich durch alle Registerkarten der Einstellungen. Ein Testlauf kann sicherstellen, dass Sie vorbereitet sind, bevor Sie Ihren Kanal offiziell starten, und wenn Sie das Backend gründlich durchsuchen, können Sie auch Tools entdecken, die Sie bisher noch nicht kannten. Zu diesem Zeitpunkt kann es außerdem sinnvoll sein, sich mit der Untertitelung Ihrer Videos auseinanderzusetzen. Machen Sie Ihre Videos für alle Buchliebhaber*innen zugänglich, indem Sie Untertitel hinzufügen oder die automatische Untertitelungsfunktion von YouTube nutzen. Hier erfahren Sie, wie das funktioniert.

Der Inhalt: Darum geht’s!

Entdecken Sie die verschiedenen BookTube-Formate

Es gibt viele Möglichkeiten, auf BookTube Buch-Inhalte und -Rezensionen zu teilen: Lesemonate/Wrap-Ups fungieren als eine Art Lesetagebuch, in Lese-Vlogs können Sie Ihre Gedanken während des Lesens festhalten, in Empfehlungs-Videos können Sie gruppiert Bücher zu einem bestimmten Thema oder Genre empfehlen. Thematische TAGs, in denen Sie Fragen anderer BookTuber*innen zu einem bestimmten Buch-Thema beantworten, sind ebenfalls beliebt. (Ein kleiner Tipp: Geben Sie mal den Suchbegriff “Buch TAG” auf YouTube ein, um sich einen Eindruck von verschiedenen TAGs zu verschaffen.) Und nicht zu vergessen: Auch einzelne Rezensionen zu einem bestimmten Buch haben Ihren Platz auf BookTube!

Überlegen Sie sich, welche Bücher Sie präsentieren möchten

Sobald Sie das Drumherum geklärt haben, ist es an der Zeit, sich über den eigentlichen Inhalt ihrer Videos Gedanken zu machen: die Bücher! Welche Art von Titeln möchten Sie auf Ihrem Kanal vorstellen? Viele BookTuber*innen stellen vor allem die Bücher vor, die Sie gerade lesen, und teilen Rezensionen zu digitalen Rezensionsexemplaren von NetGalley. Allerdings brauchen Sie weder Zugang zu Rezensionsexemplaren noch viel Geld für neue Bücher, um ein*e aktive*r BookTuber*in zu sein. Wenn Sie nach anderen Möglichkeiten suchen, kostenlose Vorabexemplare von Büchern zu erhalten, schauen Sie doch mal bei vorablesen.de vorbei, einer Testleser*innen-Plattform, auf der jede Woche Bücher noch vor Erscheinen verlost werden. Oder besuchen Sie doch mal die Bibliothek in Ihrer Nähe! Natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit, gebraucht preisgünstige Buch-Schätze zu finden.
Während aktuelle Neuerscheinungen viel Liebe auf BookTube bekommen, können Sie natürlich auch gerne Backlist-Favoriten in Ihren Videos präsentieren. Scheuen Sie sich nicht davor, schon vor längerer Zeit erschienene Bücher oder Bücher, die Sie in der Vergangenheit gelesen haben, zu besprechen.

Lesen Sie unsere 10 Tipps für Video-Rezensionen

Es kann losgehen! Wie Sie Bücher auf NetGalley rezensieren, wissen Sie als professionelle*r Leser*in ja bereits. Was es bei Video-Rezensionen auf BookTube darüber hinaus zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Die Routine: Bleiben Sie organisiert!

Erstellen Sie einen Zeitplan

Wenn Sie einen BookTube-Kanal betreiben möchten, müssen Sie regelmäßig Zeit zum Drehen und Schneiden von Videos einplanen. Wir empfehlen daher, einen Zeitplan zu erstellen, der Ihnen viel Zeit für beides lässt. Ein bis zwei Videos pro Woche sind ein guter Anfang. Es kann hilfreich sein, einen bestimmten Tag in der Woche für das Filmen, einen anderen für die Bearbeitung und einen dritten für die Veröffentlichung festzulegen. Diese Kontinuität kann auch Ihren Abonnent*innen helfen, die dann davon ausgehen können, immer an einem bestimmten Wochentag ein neues Video von Ihnen zu finden.

Mit zunehmender Erfahrung können Sie mithilfe einer Excel-Tabelle oder einer Organisations-App einen Zeitplan erstellen, der all Ihre verschiedenen Video-Formate enthält und Sie bei der Planung Ihrer Inhalte unterstützt.

Verknüpfen Sie Ihre verschiedenen Plattformen

Wenn Sie bereits auf Bookstagram aktiv sind und/oder einen Buchblog betreiben, sollten Sie Ihre Follower*innen unbedingt wissen lassen, dass Sie auch auf BookTube Videos posten. Auf diesen Plattformen können Sie ebenfalls regelmäßig an Ihre neuen Videos erinnern und Ihre Inhalte cross-promoten. Wenn Sie mehrere Plattformen nutzen, um Ihren Kanal zu bewerben, stellen Sie auch sicher, dass Sie verschiedene Zielgruppen erreichen.

Haben Sie Ihre Zahlen im Blick

Als professionelle*r Leser*in bietet Ihnen ein BookTube-Kanal einen Ort, um die Bücher zu rezensieren und zu empfehlen, für die Sie auf NetGalley bestätigt wurden. Bei der Prüfung von Anfragen suchen die Verlage nach so vielen Informationen wie möglich. Zusätzlich zum Link zu Ihrem Kanal in Ihrem NetGalley-Profil sollten Sie sich überlegen, welche BookTube-Statistiken Sie teilen möchten und wie oft Sie Ihr NetGalley-Profil mit den aktuellen Zahlen aktualisieren (eine Kalendererinnerung kann Ihnen dabei helfen!).

Das Wichtigste zum Schluss: Haben Sie Spaß!

Vernetzen Sie sich und finden Sie Ihre Community

Die Online-Buch-Community lebt vom Austausch! Nutzen Sie Ihren Kanal, um anderen BookTuber*innen zu folgen, die Ihre Interessen teilen. Besonders zu Beginn ist es hilfreich, andere BookTuber*innen zu finden, die wie Sie neu sind und sich mit ihnen zu vernetzen. Lassen Sie regelmäßig Kommentare unter Videos da, die Ihnen gefallen haben, und antworten Sie auf Kommentare zu Ihren eigenen. Ehe Sie sich versehen, haben Sie eine Gruppe von Buchfreund*innen gefunden, mit denen Sie Buch-Tipps und vieles mehr austauschen können!

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Folgen Sie anderen Bookfluencer*innen, Verlagen, Buchhandlungen und Autor*innen in den sozialen Medien, um als Erste*r über spannende Neuerscheinungen informiert zu werden. Wenn Sie mit der Buchwelt in Verbindung stehen, können Sie verantwortungsvoll informiert entscheiden, welche Art von Büchern Sie interessieren und welche Sie auch wirklich rezensieren werden.

Konnten wir Ihnen Lust machen, es mal mit Video-Rezensionen auszuprobieren? Welche BookTube-Kanäle können Sie besonders empfehlen? Wir freuen uns, von Ihren Erfahrungen mit der BookTube-Welt und Ihre eigenen Tipps zu lesen!

Divider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.