An virtuellen Buch-Events teilnehmen: Das gibt’s zu beachten!

Virtuelle Veranstaltungen waren in der Buchbranche im letzten Jahr unglaublich beliebt – zurecht, denn sie bieten Buchhandlungen, Verlagen und Bibliotheken nicht nur mehr Möglichkeiten, mit ihren Communities zu interagieren, auch Autor*innen können ihre Arbeit mit Leser*innen teilen und Buchliebhaber*innen können sich miteinander vernetzen. Sie möchten an einem virtuellen Buch-Event teilnehmen? Wir zeigen Ihnen, wo Sie Veranstaltungen finden, wie Sie daran teilnehmen können und was es zu beachten gibt!

Bleiben Sie informiert

Es gibt viele Möglichkeiten, sich über aktuelle Buch-Events zu informieren. Folgen Sie Verlagen, Autor*innen, Buchhandlungen und Bibliotheken auf den sozialen Medien oder melden Sie sich für Ihre Newsletter an, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Kennen Sie zum Beispiel Textouren? Auf der Veranstaltungsplattform der Holtzbrinck Buchverlage finden Sie stets die neuesten Veranstaltungen mit vielen verschiedenen Autor*innen und aus vielen verschiedenen Genres. Mit dem Textouren-Newsletter können Sie sich regelmäßig über die aktuellen Events informieren lassen.

Textouren Buch-Events Blog Challenge 2021

Bereiten Sie sich vor

Sie haben eine Frage an den/die Autor*in, die sie unbedingt loswerden möchten? Wenn es sich um eine Diskussionsrunde oder eine Lesung handelt, bei der Fragen gestellt werden können, bereiten Sie mögliche Fragen im Voraus vor. Bei manchen Veranstaltungen können Fragen per Mail oder über die Social-Media-Kanäle schon vorab gestellt werden.

Seien Sie mutig!

Bei virtuellen Veranstaltungen ist es besonders einfach, anonym zu bleiben und in der Masse zu verschwinden. Trotzdem lebt die Veranstaltung auch davon, dass genau Sie dabei sind! Seien Sie deshalb mutig, kommen Sie ins Gespräch und stellen Sie eine Frage, die Sie brennend interessiert, wenn die Möglichkeiten dazu geboten sind.

Beachten Sie die virtuelle Buch-Event-Etikette

Genauso wie Sie bei einem realen Event nicht zu spät kommen und währenddessen reden würden, gibt es auch bei digitalen Veranstaltungen einige Benimmregeln zu beachten: Schalten Sie sich möglichst pünktlich dazu und stellen Sie sich auf stumm. Genauere Regeln können sich von Veranstaltung zu Veranstaltung unterscheiden. Achten Sie darauf, was zu Beginn der Veranstaltung kommuniziert wird.

Vernetzen Sie sich mit anderen Zuschauer*innen

Besucher*innen von Veranstaltungen, die Sie besuchen, haben offensichtlich ähnliche Interessen wie Sie. Virtuelle Events sind also eine tolle Gelegenheit, neue digitale (Buchblogger*innen-)Freundschaften zu schließen und sich auszutauschen!

Lassen Sie Feedback da

Bei digitalen Veranstaltungen ist es für Organisator*innen sehr schade, dass Sie keine direkten Reaktionen des Publikums bekommen. Bei manchen Formaten gibt es die Möglichkeit, digital zu applaudieren oder auf anderem Weg Rückmeldung zu geben. Sie können die Veranstalter*innen sehr unterstützen, wenn Sie ihnen Feedback zukommen lassen – und sei es nur ein „Danke“!

Haben Sie noch weitere Fragen oder schon viele virtuelle Buchveranstaltungen besucht und weitere Tipps parat? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare unter dem Beitrag!

Divider

3 Kommentare zu “An virtuellen Buch-Events teilnehmen: Das gibt’s zu beachten!

  1. Danke für die Infos.
    Den Textouren-Newsletter erhalte ich seit einiger Zeit und schätze ihn sehr. Ich habe auch bereits an einigen Online-Events teilgenommen. Es war sehr interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.