So schreiben Sie eine Hörbuch-Rezension!

Wir wollen den NetGalley-Mitgliedern dabei helfen, die bestmöglichen Rezensionen zu schreiben. Daher haben wir bereits Tipps zum Schreiben einer Rezension veröffentlicht. Jetzt sehen wir uns einmal an, wie unser neues Lieblingsformat am besten rezensiert wird: Hörbücher!
In diesem Beitrag finden Sie unsere Tipps zum Schreiben über ganz spezifische Elemente, die nur bei Hörbüchern zu finden sind. Sie sollten diese unbedingt zusammen mit unseren allgemeinen Hinweisen zum Besprechen der Handlung, der Charaktere usw. nutzen. Lesen Sie hier unsere Tipps – und teilen Sie Ihre in den Kommentaren!

1. Legen Sie den Fokus auf das Erzählen

Beim Schreiben einer Hörbuch-Rezension ist es sinnvoll, dass Sie einen Abschnitt der Rezension nur dem Erzählen widmen. So können Sie die Leser*innen Ihrer Rezension wissen lassen, wer die*der Sprecher*in ist, ob das Buch sogar von mehreren Sprecher*innen gelesen oder gespielt wird, oder ob es von der oder dem Autor*in selbst gelesen wird. Danach gibt es noch viele weitere Aspekte, über die Sie sprechen können: Passte die Stimme der*des Sprecher*in zu den Charakteren? War die Stimme eindeutig, sodass man zwischen den verschiedenen Charakteren gut unterscheiden konnte? Hat die Art und Weise des Lesens die Geschichte lebhaft rübergebracht? Wie haben die Erzähl- und Sprechweise Ihr Leseerlebnis beeinflusst? Wie haben Sie die Geschwindigkeit empfunden?

2. Vergessen Sie nicht, über die Geschichte zu sprechen

Hörbücher sind eine Zusammenarbeit von zwei Künstler*innen: Manchmal werden Sie die*den Sprecher*in lieben, aber von der Geschichte nicht mitgerissen sein; ein anderes Mal lieben Sie die Erzählung, aber wünschen sich eine*n andere*n Sprecher*in dafür; und dann gibt es Hörbücher, in denen Autor*in und Sprecher*in einfach perfekt zusammen funktionieren und ein magisches Hörerlebnis schaffen. In Ihrer Rezension sollten Sie die Arbeit der*des Autor*in und der*des Sprecher*in erst getrennt voneinander betrachten und dann darauf eingehen, wie beide zusammen funktionieren – oder nicht funktionieren.

3. Beschreiben Sie den Erzählfluss des Hörbuches

Manchmal reißt ein*e Sprecher*in Sie mit hinein in die Welt des Buches, und bevor Sie wissen, wie Ihnen geschieht, ist das das Hörbuch zu Ende. In anderen Fällen, zieht sich die Erzählung scheinbar endlos und das Buch fühlt sich länger an, als es eigentlich ist. Der Erzählfluss eines Hörbuchs kann Ihr Hörerlebnis stark beeinflussen, teilen Sie Ihre Meinung dazu also unbedingt in Ihrer Rezension.
In gedruckten Büchern oder E-Books ist es leicht zu sehen, wenn ein neues Kapitel oder ein neuer Abschnitt innerhalb eines Kapitels startet – auch wenn es keine spezifischen ausgeschriebenen Indikatoren dafür gibt. Das kann bei Hörbüchern schwieriger sein, da nicht alle Hör-Apps eine Aufteilung in Kapitel anzeigen. Ein*e gute*r Sprecher*in kann das ausgleichen. Lassen Sie andere Leser*innen wissen, ob der Erzählfluss leicht verständlich oder verwirrend ist, wenn das Buch von einem Kapitel zum nächsten wechselt.

4. Erwähnen Sie besondere Elemente

Manche Hörbücher beinhalten Musik oder Sound-Effekte, die das Hörerlebnis verbessern. Wenn das Hörbuch, das Sie gerade rezensieren, solche besonderen Elemente beinhaltet, sollten Sie in Ihrer Rezension darüber sprechen und die Leser*innen wissen lassen, ob Sie diese Elemente wirkungsvoll fanden oder nicht.

5. Teilen Sie Ihre Empfehlungen

Manche Bücher sind wirkungsvoller als Hörbuch, während andere besser in einem anderen Format funktionieren. Leser*innen nutzen möglicherweise Ihre Rezensionen, um zu entscheiden, welches Format sie kaufen sollen, ob sie das Hörbuch hören oder das Buch/E-Book lesen sollten. Sie können ihnen dabei helfen, indem Sie darüber berichten, ob Sie die Geschichte an sich empfehlen oder nicht, und – im Falle einer Empfehlung – welches Format Sie Leser*innen für das beste Buch-Erlebnis empfehlen.

6. Rezensieren Sie mehr als nur das Hörbuch

Nachdem Sie das Hörerlebnis besprochen haben, ist es an der Zeit, das Buch selbst zu rezensieren! Kombinieren Sie diese Tipps mit denen in unserem Artikel zu Tipps für das Schreiben einer guten Rezension, um Ihre Hörbuch-Rezension so vollständig und hilfreich wie möglich zu machen.

Divider

15 Kommentare zu “So schreiben Sie eine Hörbuch-Rezension!

  1. Vielen Dank für die tollen Tipps zur Hörbuch-Rezension.
    Manches Mal empfinde ich es als schwierig ein Hörbuch zu rezensieren, da ich nicht weiß, wie die Namen geschrieben werden. Da hilft eine toll aufgebaute Seite des Verlags oder des Autors mit Hinweisen zur Story und den Charakteren.

  2. Eine gute Zusammenstellung von Tipps speziell für Hörbücher. Ich kann noch ergänzen, dass vielen Hörern wichtig ist zu erfahren, ob es sich um ein gekürztes oder ungekürztes Hörbuch handelt und ob es sich um ein Hörbuch oder Hörspiel handelt. Da sind die Unterschiede teils sehr massiv.

  3. Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mich noch nicht getraut, mich um ein Hörbuch zu bewerben. Beim Lesen mache ich mir immer viele Notizen. Aber ein Hörbuch höre ich beim Spazieren, da ist das schwierig.
    Ich werde es demnächst mal versuchen.

    1. Ich höre auch recht viel Hörbuch wenn ich unterwegs bin. Da ich ebenfalls eine Lesetagebuch habe, nutze ich unterwegs im Handy eine notizapp und schreibe dort die Eindrücke rein.

    1. Liebe Regina,

      danke für deine Nachricht! Über Fehler in der Aufnahme solltest du den Verlag nicht in der Rezension informieren. Nach dem Einsenden der Rezension über NetGalley siehst du im zweiten Feedback-Schritt das Feld „Anmerkungen“ an den Verlag. Hier kannst du diesen Hinweis platzieren, der Verlag ist sicher dankbar.
      Viele Grüße
      dein NetGalley-Team

  4. Ich freue mich sehr, dass jetzt auch Hörbücher angeboten werden, so kann ich auch einmal in das ein oder andere reinhören, das ich sonst nicht zur Hand genommen hätte.
    Jetzt habe ich leider ein Hörbuch erwischt was überhaupt nicht meiner Vorstellung entspricht. Ich tue mich bei der Rezension wahnsinnig schwer. Es liegt ja nicht am Buch, sondern an mir dass ich es nicht leiden kann.
    Soll ich jetzt keine Rezension abgeben und mir meine Quote verderben, soll ich „kein Kommentar“ schreiben oder welchen Tipp könnt ihr mir geben?

    1. Das ist eine wichtige Frage! Du kannst dem Verlag über den Button „Ich werde kein Feedback geben“ mitteilen, dass und warum du das Buch nicht rezensierst. Das zählt nicht als Feedback, deine Feedback-Rate ist also vielleicht nicht bei 100%, aber das ist gar nicht schlimm. Die Verlage wissen ja, dass so etwas mal vorkommt. Solange die Rate nicht unter 80% sinkt, ist alles im grünen Bereich 😀

  5. Vielen Dank für die tollen Tipps für die Hörbuch Rezension. Dieser Tage werde ich meine erste Hörbuch Rezension an euch schicken. Jetzt weiß ich auf was ich dabei achten muss.

  6. Ich mag es ein Buch zu lesen und es auch zu hören. Manchmal tue es gleichzeitig. An manchen Portalen kann man aber nur eine Rezension posten. Ich muss dann wählen, entweder stelle ich die Rezension für das E-Book oder für das Hörbuch ein.
    Ich habe dann das Problem mit dem Link für den Verlag. Gilt der eine Link für die beiden Ausgaben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.