Wie funktionieren Sachbücher als Hörbuch?

Das Hörbuch ist so beliebt wie noch nie! Sicher haben auch viele von Ihnen bereits auf ein oder anderem Wege einer schönen Stimme beim Vorlesen einer guten Geschichte gelauscht – ob beim Kochen, Putzen, Autofahren oder Einschlafen. Im Zuge des NetGalley Sachbuch-Frühlings fragen wir uns: Wie ist das eigentlich mit Sachbüchern im Hörbuch-Format? Funktioniert das? Was gibt es zu beachten und wo liegen die Unterschiede zu belletristischen Hörbüchern? Mit Lektorin Lisa Kothe vom Hörbuch Hamburg Verlag haben wir eine Expertin gefunden, die diese und weitere Fragen beantworten konnte. Viel Spaß beim Lesen!

Hallo Lisa! Stelle dich doch am besten erst einmal selbst vor!

Ich bin Lisa, Lektorin im Erwachsenenlektorat von Hörbuch Hamburg. Meine Themenschwerpunkte sind das allgemeine Sachhörbuch, Ratgeber und Lebensführung.

Lektorin Lisa Kothe

Was zeichnet Hörbuch Hamburg aus, wie ist das Verlagsprogramm aufgebaut?

Das Hörbuch Hamburg Verlagsgebäude

Hörbuch Hamburg zeichnet sich dadurch aus, dass das Programm sehr vielseitig ist. Davon abgesehen, dass wir Hörbücher für alle möglichen Altersklassen anbieten, sind wir auch was die Genres angeht, sehr breit aufgestellt – von hoher Literatur über Spannung und Unterhaltung bis hin zu Science-Fiction, Fantasy und eben Sachhörbüchern. Neben Lesungen gibt es dabei auch Hörspiele.

Wie viele Sachbücher erscheinen bei Hörbuch Hamburg im Jahr?

Das lässt sich so pauschal nicht sagen und unterliegt den Entwicklungen im Markt. Gerade auf den digitalen Plattformen differenziert sich die Zielgruppe von Sachhörbüchern immer mehr und wird größer. Im Erwachsenenbereich haben wir im letzten Jahr über 30 Produktionen herausgebracht.

Und wie genau entsteht denn so ein Sachhörbuch? Wie wird entschieden, welches Buch als Hörbuch vertont wird? Und was passiert dann?

Zunächst prüfen wir unterschiedlichste Sachbuch-Manuskripte und machen eine ausgiebige Marktanalyse. Zudem ist es wichtig, die Zielgruppe genau zu bestimmen und herauszuarbeiten, was den Titel zu etwas Besonderem macht. Man muss auch immer überlegen, ob der Text für eine Lesung geeignet ist oder ob er vor allem visuell funktioniert – zum Beispiel, weil der Text sich vorwiegend durch Zeichnungen oder ein markantes Layout erklärt. Ist ein Titel dann eingekauft, wird er meist noch (leicht) bearbeitet, damit der Sachtext auch für die HörerInnen komplett verständlich wird. Ratgeber beinhalten häufig Passagen mit Übungen und praktischen Tipps. Diese sind nicht immer eins zu eins vom Buch aufs Hörbuch übertragbar. Darüber hinaus müssen oftmals ziemlich ausführliche Ausspracherecherchen stattfinden, bevor die Aufnahmen starten können, denn: In Sachbüchern werden zahlreiche Studien, Forscher, ja Menschen aus dem realen Leben erwähnt – diese sollten natürlich korrekt ausgesprochen werden. Und, das Wichtigste zum Schluss: Wir gehen auf Sprechersuche. Welche Stimme passt besonders gut zum Text? Dabei spielt auch eine Rolle, ob er aus der Ich-Perspektive des Autors/der Autorin geschrieben ist. Dann sollte der Sprecher/die Sprecherin ungefähr im selben Alter sein. Im letzten Schritt wird dann die Produktion geplant und die Aufnahmen werden durchgeführt.

Gibt es wichtige Unterschiede zwischen der Produktion von Sachbüchern und belletristischen Büchern als Hörbuch? Wie sieht es z.B. mit den Sprecher*innen aus, wird nach anderen Kriterien ausgewählt?

Bei unterschiedlichen Genres sind durchaus andere Typen gefragt. Alter, Stimmfarbe, Stimmlage – all das wird bei der Besetzung berücksichtigt. Es gibt aber durchaus SprecherInnen, die sowohl in der erzählenden Literatur als auch im Bereich Sachhörbücher etabliert sind. Fakt ist, dass wir bei jedem Text ganz genau hinschauen und vor allem -hören, welche Stimme besonders gut zum Text passt.

Bemerkst du einen Trend im Hörbuch-Bereich – hören die Leute mehr oder weniger als noch vor ein paar Jahren? Und wie sieht das speziell für das Sachbuch aus?

Hörbücher werden immer beliebter – und auch das Sachhörbuch erfreut sich einer zunehmenden Hörerschaft, die immer vielfältiger wird. Ein Sachhörbuch eignet sich wunderbar dafür, Wissen nebenbei zu konsumieren – beim Laufen, Spazierengehen, auf Zug- oder Autofahrten.

Welches Sachhörbuch war im letzten Jahr ganz besonders beliebt? Was glaubst du, woran das liegt?

2019 war “Grenzenlose Energie. Das Powerprinzip” besonders gefragt. Der Autor Anthony Robbins ist nicht nur in den USA ein Star. Er ist einer der erfolgreichsten Motivationstrainer weltweit und füllt mit seinen Seminaren zum Thema “NLP” ganze Hallen. Das Interesse an seinen schon in den 1980er-Jahren erschienenen Büchern reißt nicht ab – das zeigt sich auch am Erfolg der Hörbücher. Kein Wunder, leben wir doch in Zeiten, in denen Selbstfindung und -optimierung besonders gefragt sind.

Werden Hörbücher auch rezensiert? Worauf kommt es euch dabei an und wo sind Rezensionen besonders wichtig?

Sachhörbücher werden wie andere Hörbücher rezensiert. Da gibt es keine besondere Kategorie, auf die es uns ankommt. Meist unterscheiden sich nur die Medien, in der die Rezensionen erscheinen.

Welches sind deine aktuellen Lieblingshörbücher im Sachbuch-Bereich?

Das ist schwer zu beantworten. Es gibt so viel guten Hörstoff …
Was ich sagen kann, ist, dass ich mich auf die beiden nächsten Ratgeber freue, die Ende April und Mai bei uns erscheinen werden: Das ist zum einen “Zart besaitet” von Georg Parlow. Lutz Magnus Schäfer hat dieses sehr erhellende Buch über das Thema “Hochsensibilität” für uns eingesprochen – ein spannendes Feld, das mehr Leute betrifft, als man zunächst denkt. Zum anderen ist das “Männerseelen” von Björn Süfke. Ein unterhaltsamer und hoch informativer Text über die männliche Gefühlsabwehr und deren mögliche Überwindung. Mark Bremer leiht den Ausführungen des Autors und Psychologen überzeugend seine Stimme.

Mark Bremer während der Aufnahmen zu „Männerseelen“ von Björn Süfke im Eimsbütteler Tonstudio, Hamburg

Vielen Dank für das Interview und die spannenden Einblicke!

Jetzt fragen wir Sie: Hören Sie Sachbücher? Was schätzen Sie daran und welche waren besonders gut?

Divider

2 Kommentare zu “Wie funktionieren Sachbücher als Hörbuch?

  1. Ja, für mich als Buchhändlerin sind Hörbücher äußerst praktisch, da brauche ich meistens nur die halbe Zeit, um den Inhalt eines Buchs zu erfassen, um es dann auch weiter zu empfehlen.
    Da ich sowieso viel lese, sind Hörbücher mit einem Mehrwert verbunden.
    Ich kann sie auf der Fahrt zur Arbeit, zu Hause beim Bügeln oder vor allen Dingen zur Entspannung auf dem Sofa hören. Da ich durch mein vieles Lesen und am Computer adbeiten schon nackenmässig oft verspannt sind, ist das eine wunderbare Alternative bzw Ergänzung das Lesen fortzuführen. Ausserdem ist es toll, wenn Ich auch mal vorgelesen bekomme, das liebe ich besonders.

    1. Danke für deinen Kommentar! Das ist sehr spannend zu lesen. Was die Hörbücher angeht, haben wir in diesem Jahr auch noch eine Überraschung für die NetGalley-Mitglieder … ein wenig Geduld noch! 🙂 Viel Spaß weiterhin beim Lesen, Hören und Weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.