So finden Sie mehr Zeit zum Lesen!

So findest du mehr Zeit zum Lesen! Header

Als leidenschaftlicher Bücherwurm haben Sie sich vielleicht schon einmal ein Leseziel gesetzt. Sei es ein bestimmtes Jahresziel, das Sie knacken wollten, ein Lesemarathon, an dem Sie teilgenommen haben, oder ein tägliches Lesepensum, das Sie erreichen möchten – vielleicht ja sogar während unserer NetGalley Challenge. Sicher kennen Sie auch nur zu gut das Gefühl, dass der Tag einfach zu wenige Stunden hat und der Stapel ungelesener Bücher wächst und wächst… Wir haben deshalb unsere besten Tipps für das Einbauen von mehr Lesezeit in Ihren Tag für Sie zusammengetragen.

Haben Sie immer ein Buch dabei

Vermutlich überprüfen Sie bevor Sie aus dem Haus gehen immer, ob Sie die drei wichtigsten Gegenstände dabeihaben: Schlüssel, Geldbeutel und Smartphone. Fügen Sie dieser mentalen Liste doch noch einen vierten Gegenstand hinzu: ein Buch! Ob Printexemplar, E-Reader oder Ihr Smartphone mit Lese-App – wenn Sie ein Buch in der Tasche haben, können Sie immer direkt loslesen. Und Sie werden merken, wie oft dafür Zeit ist! Vielleicht müssen Sie auf die S-Bahn warten, sitzen im Wartezimmer oder Ihre Verabredung verspätet sich. Anstatt sich zu ärgern, können Sie einfach in einer guten Geschichte versinken und Ihnen wird Lesezeit geschenkt!

Denken Sie jetzt schon an Ihre nächste Lektüre

Legen Sie ein Buch in Ihr Handschuhfach im Auto, in eine Schublade im Büro und in die Nähe Ihres Betts. Warum? Wenn Sie ein Buch beenden, ist es praktisch, direkt ein neues zur Hand haben und sich nicht erst nach Hause zu Ihrem Bücherregal oder aus dem Bett quälen müssen.

Abhaken und weitermachen

Das Leben ist zu kurz für Bücher, die Sie nicht interessieren. Wenn Sie also mehr lesen möchten, ist der erste Schritt, dass Sie Lust haben zu lesen. Wenn Sie die ersten 20 Prozent eines Buchs gelesen haben und das Gefühl eintritt, Sie müssen sich zum Weiterlesen zwingen, dann haken Sie es ab und machen Sie mit dem nächsten Buch weiter. Vielleicht möchten Sie es in ein paar Monaten oder Jahren noch einmal zur Hand nehmen und es gefällt Ihnen dann. Wir empfehlen, die Leseprobe eines Titels anzuschauen, um ein Gefühl für die Geschichte und den Stil zu bekommen, bevor Sie ihn kaufen oder auf NetGalley anfragen.

Schreiben Sie eine Liste

Ziele sollten messbar sein. Wenn also Ihr Ziel ist, mehr zu lesen, dann sollten Sie sich zunächst überlegen, auf welches Buch Sie am meisten Lust haben, und damit anfangen. Machen Sie sich zum Beispiel eine Liste mit 10 Büchern, die Sie unbedingt lesen möchten. Wenn Sie Ihre persönliche Lese-Challenge mit den Titeln anfangen, auf die Sie sich sowieso freuen, werden Sie merken, dass es gar nicht so schwer ist, Lesezeit in Ihren Tag zu integrieren

Hören Sie Hörbücher

Viele stellen fest, dass Leseziele viel einfacher zu erreichen sind, wenn man anfängt, Hörbücher zu hören. Denn: Hörbücher kann man beim Autofahren hören, während man die Spülmaschine ausräumt oder beim Spazierengehen – Sie können also produktiv sein, während Sie in eine Geschichte abtauchen! Wieso es sich außerdem lohnt Hörbücher auszuprobieren, erfahren Sie hier.

Spazierengehen_Hörbuch hören

Trainieren Sie Ihr Gehirn

Apropos Hörbücher: Hörbücher sind die perfekte Ablenkung im Fitnessstudio! Träumen Sie sich mit einer guten Geschichte davon, während Sie sich auf dem Laufband auspowern. Sie trainieren so nicht nur Ihre Muskeln, sondern gleich auch Ihr Gehirn.

Lesen Sie in Ihrer Mittagspause

Sind wir mal ehrlich: Seit viele mehr im Homeoffice arbeiten, werden Mittagspausen oft am Schreibtisch oder mit einer Serie verbracht. Aber wir alle brauchen eine bildschirmfreie Pause an einem Arbeitstag. Und ein gutes Buch, von dem Sie kaum loskommen, kann die perfekte Motivation sein, den Bildschirm für einen Moment auszuschalten. Wenn das Wetter schön ist, könnten Sie sogar rausgehen oder Sie machen es sich drinnen gemütlich und genießen 30 Minuten entspannte Lesezeit.

Lesen Sie vor dem Einschlafen

Wir wissen, dass dieser Tipp leichter gesagt ist als getan! Es ist so verlockend, im Bett noch ein wenig Netflix zu schauen, bis man langsam wegdämmert. Aber sicher haben Sie auch von den Studien gehört, die besagen, dass man besser schläft, wenn man elektronische Geräte in der Stunde vor dem Einschlafen meidet. Probieren Sie es doch einmal für nur eine Woche und sicher werden Sie merken, dass Sie besser schlafen, mehr lesen und eine tolle neue Routine entwickelt haben.

Bücherstapel

Wie wär’s mit einer täglichen Challenge?

Manche Bücherwürmer setzen sich ein Seitenziel, das sie jeden Tag erreichen wollen. Auch wenn Sie es nicht jeden Tag tatsächlich schaffen, lesen Sie damit sicher mehr, als wenn Sie sich kein Ziel gesetzt hätten. Wenn eine bestimmte Seitenanzahl für Sie nicht funktioniert, probieren Sie es doch mal mit Lesesprints. Eine Stunde Lesezeit ohne Unterbrechung zu finden, mag schwierig sein, aber wie wäre es ab und zu mit 10 Minuten? Sie könnten sich sogar einen Timer setzen und solange lesen, bis er piept.

Kurz und knackig

In einer stressigen Phase kann es schwer sein, Motivation für einen langen Roman zu finden. Probieren Sie es stattdessen doch mit etwas Kürzerem und entdecken Sie dabei ein neues Genre für sich. Eine Graphic Novel oder eine Novelle können Sie an einem einzigen Abend lesen. Oder versuchen Sie es mal mit einer Kurzgeschichte, mit Lyrik oder mit einem Comic.

Nehmen Sie an einer Lesechallenge teil

Wenn Sie an einer Lesechallenge teilnehmen, ist nicht nur die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie Ihr Leseziel erreichen, sondern auch, dass es richtig Spaß macht! Eine ganz simple Challenge wird jedes Jahr von Goodreads organisiert, wo Sie einfach die Anzahl der Bücher, die Sie in einem Jahr lesen möchten, eintragen können. Auch bei The Storygraph gibt es eine solche Challenge – hier können Sie sich nicht nur eine gewisse Anzahl an Büchern sondern auch eine Seitenzahl als Ziel stecken.

Wenn Sie nach Austausch mit und Motivation von anderen Bücherwürmern suchen, können Sie bei Instagram ganz einfach die Hashtags #lesechallenge oder #lesemarathon durchforsten. Sicher finden Sie dort Gleichgesinnte, mit denen Sie sich zusammenschließen können. Unser heißester Tipp ist natürlich die NetGalley-Challenge 😉 Auch wir fordern Sie einmal im Jahr heraus, so viele Bücher zu lesen und rezensieren, wie möglich. Dass hunderte von NetGalley-Mitgliedern gleichzeitig mitmachen und Sie dabei auch noch viel Neues lernen können, ist eine tolle Motivation! Für das Jahr 2021 ist es nun leider schon zu spät, aber wenn Sie jetzt schon für mehr Lesezeit trainieren, sind Sie für die nächste NetGalleyDEChallenge bestens gewappnet!

Setzen Sie sich ein Ziel, das Sie nicht in Stress bringt

Haben Sie schon mal eine To-Do Liste begonnen und etwas aufgeschrieben, das Sie bereits erledigt haben, nur um es direkt abhaken zu können? So können Sie auch mit Ihrer Lesechallenge vorgehen. Setzen Sie sich ein Ziel, von dem Sie wissen, dass Sie es erreichen können. Wenn Sie in diesem Jahr gerne 70 Bücher lesen würden, dann setzen Sie sich am besten ein offizielles Ziel von 50 Büchern. So verfallen Sie nicht in Stress und können sich einfach aufs Lesen konzentrieren.

Besuchen Sie Ihre Bücherei vor Ort

Es ist ein gutes Gefühl, einen Ort zu besuchen, wo die Menschen Ihren Namen kennen. Umso schöner, wenn es die Bücherei bei Ihnen vor Ort ist! Wenn Sie regelmäßig Ihre Bücherei besuchen, wird es Ihnen auch leichter fallen, viel zu lesen. Denn Sie leihen nicht nur einfach ein Buch aus, sondern haben auch eine bestimmte Frist, in der Sie es lesen müssen. Und wenn Sie das Buch zurückbringen, können Sie direkt ein (oder gleich ein paar) neue mitnehmen! Außerdem: Mit drohenden Mahngebühren liest es sich doch gleich noch ein wenig schneller 😉

Besuchen Sie eine Bücherei vor Ort

Werden Sie Teil eines Buchclubs

Mehr lesen und dann noch buchbegeisterte neue Freund*innen finden – das alles geht in einem Buchclub! Vielleicht bietet eine Buchhandlung in Ihrer Nähe oder eine Bücherei einen Club an. Sie können aber auch online auf Social-Media-Plattformen oder in Lesecommunities eine Gruppe finden oder sogar eine eigene starten! Bei Plattformen wie Lovelybooks können Sie an Leserunden teilnehmen und gemeinsam mit anderen Leser*innen in einer bestimmten Zeit ein Buch lesen und sich darüber austauschen.

Lesen Sie mehrere Bücher gleichzeitig

Es mag sein, dass dieser Tipp nichts für Sie ist, aber vielleicht möchten Sie es ja mal ausprobieren. Es kann hilfreich sein, sich mehreren Büchern gleichzeitig in verschiedenen Formaten zu widmen, z.B. einem als Printexemplar, einem als Hörbuch und einem auf Ihrem E-Reader. Wenn Sie merken, dass sich bei einem der Bücher eine Leseflaute anbahnt, können Sie ganz einfach zum nächsten wechseln.

Leseecke

Richten Sie sich eine Leseecke ein

Es kann hilfreich sein, einen ganz bestimmten Leseort zu haben. Achten Sie darauf, dass Ihre Leseecke gut beleuchtet, ruhig und gemütlich ist. Es sollte ein Ort, sein, an dem Sie richtig gerne Zeit verbringen. Machen Sie es sich gerne schön – mit Kerzen, Kissen und einer kuscheligen Decke. Wenn Sie immer am gleichen Ort lesen, wird es einfach, mehr Lesen zur Gewohnheit zu machen.

Wir hoffen, unsere Tipps haben Ihnen richtige Leselust verschafft! Welchen Tipp fanden Sie besonders hilfreich? Und haben Sie weitere Tricks, die Ihnen selbst helfen, mehr zu lesen? Wir freuen uns, wenn Sie uns in den Kommentaren davon erzählen!

Divider

2 Kommentare zu “So finden Sie mehr Zeit zum Lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.