1. Mini-Challenge: Buchgespräche!

“Bücherliebe für alle!” ist das Motto der NetGalleyDE-Challenge 2020. Schon während der ersten Challenge-Woche haben wir voller Freude beobachtet, wie enthusiastisch Sie Ihre Begeisterung für die Challenge-Bücher mit uns und anderen Leser*innen und Rezensent*innen geteilt haben. Über 900 NetGalley-Mitglieder haben die Herausforderung angenommen! Jetzt heißt es: eine kurze Lese-Pause einlegen, denn die 1. Mini-Challenge steht an!

Darum geht es in den Mini-Challenges

Mit den Mini-Challenges wollen wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Aktivitäten als Rezensent*innen auszubauen und weiter zu professionalisieren. Daher gibt es jede Woche einige (Expert*innen)-Tipps und Anregungen von uns – gemeinsam mit der jeweiligen Aufgabe. Die Mini-Challenges sind weniger als Wettkampf, sondern als Inspiration und Motivation für Sie gedacht, die auch in der Zeit nach der Challenge anhalten. Denn ganz wichtig: Wie die gesamte Challenge, sollen die Mini-Challenges vor allem Spaß bringen!

Nun geht es aber wirklich los …

Wir fordern Sie heraus: Starten Sie ein Gespräch über Bücher!

Ob auf den Social-Media-Kanälen, auf Blogs, Lesecommunity-Seiten oder auch im “echten Leben” – die Buchgemeinschaft lebt vom Austausch untereinander! Besonders in den Zeiten der physischen Distanz sind dafür kreative digitale Lösungen gefragt. Deswegen rufen wir Sie im Rahmen der 1. Mini-Challenge dazu auf, aktiv ein Gespräch über Bücher zu starten!

Stellen Sie gezielte Fragen unter Ihren Blog- und Social-Media-Posts, finden Sie sich in Online-Lesegruppen zusammen, gründen Sie einen digitalen Buchclub, entwerfen Sie ein Konzept für eine Lese-Challenge oder eine Blogtour und diskutieren Sie es mit anderen Blogger*innen – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Anregungen und Inspirationen finden Sie in unserem neuen Blogbeitrag zum Thema – mit dabei sind spannende Tipps & Tricks von den Blog- und Buch-Expert*innen Liesa Rebbig (@mscaulfield), Emilia von Senger, Torsten Woywod (Dumont Verlag) sowie Tina Lurz, Irmi Keis und Sonja Grau (Agentur ehrlich&anders)!

Lassen Sie uns und alle anderen Challenge-Teilnehmer*innen an Ihren Mini-Challenge-Erlebnissen und -Ergebnissen teilhaben!

Ob als Kommentar unter diesem Beitrag, Social-Media-Posts zu Ihren Ideen, über einer Verlinkung in Ihren Buchgesprächen, mit Screenshots von digitalen Buchclub-Treffen oder oder oder – wir freuen uns auf viele spannende Unterhaltungen und Ideen!

Nutzen Sie den Hashtag #NetGalleyDEChallenge und taggen Sie @NetGalleyDE auf Facebook, Twitter und Instagram.

Unsere Anmerkung zum Schluss

Viele der hier genannten Aktionen brauchen Zeit – selbstverständlich können Sie die Mini-Challenge auch nach der zweiten Woche erfüllen. Wie gesagt: Ganz viel Spaß und Bücherliebe sind das Wichtigste!

Wir wünschen Ihnen viele tolle Buchgespräche und weiterhin viel Erfolg bei der #NetGalleyDEChallenge!

Sie sind bislang noch nicht für die Challenge angemeldet, möchten aber noch einsteigen? Gar kein Problem! Bis zum Ende der Challenge können Sie sich für die Teilnahme anmelden und direkt mit einem der 21 exklusiven Challenge-Titel loslegen. Alle Infos sowie den Link zur Anmeldung für die NetGalley-Challenge 2020 finden Sie hier.

Divider

82 Kommentare zu “1. Mini-Challenge: Buchgespräche!

  1. Das ist eine tolle Idee. Ich rede gerne oft noch über ein Buch und spinne etwas weiter, wenn es mir wirklich gut gefallen hat. Fragen stellen sich meistens am Ende des Buches auch noch. Da ist es es toll, wenn man dann mit anderen darüber reden kann.
    Deshalb mache ich gerne bei Leserunden mit (oft bei Lovelybooks). Da kann ich dann mit den anderen mich austauschen über das gelesene.

    hier ein Beispiel, an welchem ich gerade mitgemacht habe:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Kappel/Das-Geheimnis-von-Rose-Castle-2568238671-w/leserunde/2577404208/2577406007/

  2. Auch ich bin sehr aktiv bei lovelybooks. Zudem tausche ich mich per Mail mit einer Person aus. Wir geben uns Tipps und besprechen Bücher.
    Ansonsten bin ich auch für den „analogen“ Austausch und das Sprechen in einer interessierten Gruppe über Bücher. Außerdem gibt es in der Bibliothek die Möglichkeit schriftliche Buchtipps zu hinterlassen.

    1. Danke für deinen Kommentar! Eine Mail-Buch-Brieffreundschaft – wie toll!
      Viel Spaß weiterhin beim Sprechen über Bücher, vielleicht ja ganz besonders in dieser Woche 🙂

  3. Ich spreche oft mit Freunden über Bücher, die ich lese. Momentan viel über WhatsApp App, weil man sich ja leider nicht so treffen kann, wie man gerne möchte.
    Bücher zu Zeiten Corona sind schon ein nettes Trostpflaster für die Seele

  4. Ich selbst liebe es Gedanken und Handlungen aus Büchern in mein Leben zu transpontieren, um es interessanter zu machen, zu provozieren, etwas zu wagen, zu erreichen etc.

    Das kann etwas zu essen sein, dass ich dann auch esse bzw. nachkoche, oder ein Outfit, das ich nachstelle, oder ein sarkastischer Spruch, den ich mir merke,um ihn dann im richtigen Moment zu bringen,oder Werte zu hinterfragen, oder nach einem neuen Job ausschau halten,oder die Wohnung entsprechend umdekorieren etc.

    Ich frage andere gerne, ob sie das auch tun oder das einfach nur total verrückt finden!

  5. Ich finde das eine sehr tolle Idee und so viel verschiedene Genres,
    Da ist so einiges dabei.Vom Liebesroman über Lebensberatung und virtuelle Reisen.Vielen lieben Dank .
    Das Bilderbuch ist schon von einer fünfjährigen angesehen und für Gut befunden worden. Ich hab leider keinen eigenen Blog, quatsche aber mit Freundin,Ehepartner und Kollegen über meine Leseerfahrung .
    Hier mein Rezi Link zum japanischen Kochbuch
    https://www.lovelybooks.de/autor/Kaoru-Iriyama/Kochen-wie-in-Japan-2411396501-w/rezension/2620379817/

    1. Toll, dass dir die Challenge Spaß macht! Dann sind wir gespannt, wie du in dieser und in den nächsten Wochen Buchgespräche ins Leben rufst!

  6. Ich kann leider nicht bei dieser Challenge teilnehmen. Schade. Aber Facebook und Twitter sind mir völlig fremd. Ich rezensiere lieber direkt auf verschiedenen Plattformen. Bei lovelybooks oder wasliestdu, kann man sich wunderbar austauschen. Ich möchte selber entscheiden, wem ich datenmäßig vertraue.

    Die Challenge ist euch wieder wunderbar gelungen. Jetzt muss ich weiterlesen.

    1. Hallo! Wie schön, dass dir die Challenge gefällt. In unseren Tipps & Tricks hast du vielleicht gelesen, dass man natürlich nicht nur auf den Social-Media-Kanälen Buchgespräche starten kann. Auch mit Freunden oder auf Blogs oder auch den verschiedenen Rezensions-Plattformen ist das möglich. Vielleicht startest du dort ja eine Diskussion mit einer Frage – und hast die Mini-Challenge dann direkt absolviert 😉

  7. Ich habe vor Jahren schon mit anderen eine Wanderbuchgruppe gegründet und daraus sind inzwischen Freundschaften entstanden und wir geben uns immer Buchtipps.

  8. Was für eine schöne Idee. Vielen Dank für die Bücher aus den verschiedensten Genren.Eine bunte Mischung!Da ist ja für jeden etwas dabei. ich habe leider keinen Blog ,quatsche aber mit meiner Freundin ,Ehepartner und Kollegen über meine Lese-Erfahrungen.

      1. Nach einigen Tagen kann ich schon sagen, es ist ein absolut grandioser Austausch entstanden, der mir viel Spaß und Freude bereitet. Es freut mich riesig, Meinungen von anderen zu lesen, Buchtipps zu bekommen und einfach zu erfahren, wie sie manche Dinge sehen. Liebes Netgalley-Team ich danke euch von Herzen, für diese Idee, die wie ich hoffe, noch sehr lange fortgeführt wird.

  9. Auf einer Bücherseite ( literaturschock) plane und führe ich schon seit 2 Jahren eine SuB Abbau Challenge. Das Kenzept dazu ist also nicht nur schon ausgearbeitet, sondern findet auch regen Anklang. Hier die Challengeseite:https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/52501-staubf%C3%A4nger-oder-frischlinge-challenge-6-12-2019-6-12-2020/

    Zudem führe ich immer wieder virtuelle Diskussionen über Bücher auf meinem Blog: Hier:https://igelabooks.blogspot.com/

  10. Das machen wir schon seit Jahren. Auf unseren Internetseiten wird ständig über Bücher diskutiert. Unsere Leute sagen, was sie gerade lesen und wie es ihnen gefällt. Haben das Buch mehrere gelesen gibt es dann ein Extra-Thema dafür.

  11. Ganz gegen den Trend der Zeit verweigere ich Facebook, Instagram & Co und habe auch keinen Blog. Aber ich rede mit meinen Mädels beim Kaffeeklatsch immer über meine und deren Lieblingsbücher bzw. aktuelle Lektüre. Der Kaffeeklatsch ist zwar in Zeiten von Corona gerade nicht möglich, aber Telefonate und WhatsApp gehen immer.

    1. Na klaro, auch der analoge Austausch ist ganz wichtig – alle Kanäle dürfen genutzt werden, um Bücherliebe zu verbreiten 😀

  12. Toller Einfall, bei meinen vielen privaten Leserunden tauschen ich mich immer mit den anderen über das/die Buch/Bücher aus, die gerade gelesen werden. Ansonsten reden wir auch viel über Bücher, die wir vielleicht auch gemeinsam lesen könnten und werden. Ich liebe Bücher und kann deshalb mit Gott und der Welt über sie sprechen. Am liebsten mit meiner Lesegruppe, mit meiner Freundin und mit meinen lieben Nachbarn, die wie ich auch, sehr gerne in ein tolles Buch eintauchen.

  13. Hab schon versucht meinen Kommentar hier abzugeben, leider ohne Erfolg. Neuer Versuch – neues Glück… Ich bin auch auf lovelybooks sehr aktiv und tausche mich da gerne aus. Ansonsten „analog“ in Gesprächen über Bücher aber auch im Mailaustausch. Als Vielleserin fließen bei mir Buchempfehlungen und das Sprechen über Bücher immer wieder in den Alltag mit ein.

  14. Ich empfehle meinem Mann, meiner besten Freundin und meiner Mama immer Bücher. Je nach dem wie die aktuelle Stimmung ist, versuche ich etwas passendes zu finden. Und auch ich bekommen viele Anregungen von meiner Mama. Sie liest ja natürlich ein ganz anderes Genre als ich, doch ihre Empfehlungen lassen mich über den Tellerrand schauen.

  15. ich tausche mich viel über Bücher auf Bücherplattformen aus. Vor allem bei der Lesejury. Außerdem habe ich dort viele nette Leute kennengelernt, mit denen ich auch über Mails, Whats app und so über Bücher spreche.

  16. Ich lese sehr, sehr viel. Ab und an finde ich ein Buch, das ich genau passend für meinen Mann finde, aber leider ist er abends immer zu müde zum Lesen (Vollzeitmanager mit Workaholic-Syndrom). So stapeln sich „seine“ Bücher von ihm ungelesen im Regal, obwohl er sie alle „toll“ findet. Naja, ich lass‘ kein Buch verkümmern, sondern lese es dann irgendwann selbst;) Echten Austausch über Bücher habe ich mit ein paar Freundinnen, und ich nehme an Leserunden bei Lovely Books teil. Ich bin also im ständigen Austausch über Bücher und vielleicht bastele ich mir ja doch noch einen eigenen Bücher-Blog!

  17. Ich finde die erste Minichallenge eine tolle Idee und muss ehrlicherweise zugeben das ich das schon längst betreibe bin sehr aktiv in Facebook kommentiere gern Buchbeiträge oder lasse Empfehlungen da über Bücher die mir gut gefallen haben. Ich verfolge Blogs und lese gern andere Rezensionen und lasse mich davon inspirieren bin aktiv auf lovelybooks unterwegs und werde versuchen in einem Instagrammbeitrag eine Diskussion anzuleiern. Bin gespannt was sich da ergibt und ich habe viele Autoren und Blogger in meiner Friendslist bei FB mit denen ich mich auch per PN über verschiedene Bücher unterhalte. und im Reallife natürlich mit Freunden.

  18. Ich bin auf Lovelybooks und Lesejury ziemlich aktiv. Weiters versorge ich mehrere Freundinnen mit Buchtipps. An einem eigenen Buchblog arbeite ich gerade. Da ist mir jetzt das Corona-Masken nähen ein bisserl dazwischen gekommen

  19. Ich versorge meine ganze Familie mit Buchtipps und bin gerade dabei einen öffentlichen Bücherschrank zu organisieren – was sich leider wegen Corona nun etwas verschiebt.
    Auf Lovelybooks bin ich immer in mehren Leserunden oder Challenges aktiv mit dabei.
    Man findet immer einen Weg, um sich über Bücher auszutauschen.

  20. In meinem Blog bekomme ich eher selten Kommentare, die zu einem Leseaustausch führen, aber ich sorge immer dafür, dass im Kollegen- und Freundeskreis Bücher kursieren und Tipps getauscht werden. Ich organisiere an meinem Arbeitsplatz eine Art offenen Bücherschrank,

  21. Ich nehme gerne an Leserunden und noch lieber an Hörrunden teil. Die neusten Hörbuchempfehlungen gehen direkt nach den Hörrunden an meinen Kollegenkreis, da dort nicht wenige Hörbuchhörer dabei sind. Meine Familie bekommt sowieso Tipps von mir. Und ich unterhalte eine tolle Lesefreundschaft – wir haben ziemlich ähnliche Lese- und Hörvorlieben und tauschen uns fast täglich über Bücher und Hörbücher aus.
    Und in das Wunschbuch unserer Stadtbücherei trage ich immer die Bücher und Hörbücher ein, die mir besonders gut gefallen haben.

  22. Oh, was für eine tolle Mini-Challenge. Danke dafür!

    Ich führe täglich bei Facebook mit vielen liebenswerten Menschen, Gespräche über Bücher und auch oft schreibe ich mit Autoren oder Autorinnen über meinen Messenger.
    Bei uns im Ort treffe ich mich regelmäßig mit Lesebegeisterten und wir sprechen über unsere gelesenen Bücher, aber jeder stellt auch ein Buch vor, was er neu für sich entdeckt hat.
    Da ich in einer Buchhandlung gearbeitet habe, spreche ich mit früheren Kolleginnen über Neuerscheinungen und auch, welche Bücher im Moment am meisten verkauft werden.
    Außerdem freue ich mich riesig darüber, täglich mit meiner Tochter, die genau wie ich, eine totale Leseratte ist, am Telefon über Bücher auszutauschen. (leider wohnt sie nicht mehr bei uns zu Hause)

    Fast jedes von mir gelesene Buch bekommt eine Rezension, ich habe mir dafür extra eine besondere Facebook-Seite erstellt. Gerne dürft ihr hier vorbeischauen unter:„ MaLe ˋs kleine Bücherwelt“.

    Also einen Tag ohne Bücher könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen!

  23. Hallo Netgalley.de-Land, (ja, ich hab das eben schon an der falschen Stelle gepostet. Sorry. Ich weiß, ich sollte nichts vorm ersten Kaffee schreiben.)

    Diese Mini-Challenge brachte mich zum Lachen; über Bücher zu reden, ist für mich wie atmen. Ich quassel auf Litsy (eine App, auch unter Litsy.com zu finden), ich hab verschiedene #BuddyRead Bücher, die ich mit meinen „Buddies“ teilweise wöchentlich im Videochat, teilweise im ‚Liveticker‘ per text message bespreche, oder eben bei Litsy bequatsche. Wir besprechen Bücher in der Familie, beim Frühstück: wer liest gerade was und wie gut gefällt es uns.

    1. Diese Mini-Challenge brachte mich zum Lachen; über Bücher zu reden, ist für mich wie atmen.

      Was für ein schöner Satz – dem kann ich nur zustimmen!

  24. Unsere „reale“ Leserunde hat sich im Moment in eine Mailrunde gewandelt. (Unserem Alter gechuldet ist das die Art der Kommunikation, bei der alle mitmachen können).
    Jeder, der ein ihn ansprechendes Buch gelesen hat, schickt Titel, Kurzzusammenfassung und eigene Meinung an alle. Man kann sich zum Selbstlesen animieren lassen, eigene Kommentare verfassen, diskutieren…
    Jeder kann diesen Austausch mitverfolgen und sich nach Lust und Laune einbringen.
    Ich selbst habe dadurch schon einige für mich reizvolle Buchtipps erhalten.

  25. Ich bin auf verschiedenen Buchcommunities, wie bspw. Lovelybooks unterwegs. Dabei tausche ich mich gerne mit verschiedenen Leuten in den Foren aus.

    Zudem habe ich viele Lesebegeisterte im Freundes- und Familienkreis. Da hier sehr unterschiedlich gelesen wird bekomme ich in viele Bereiche der Buchwelt Einblick und lese aus diesem Grund auch sehr vielfältig.

  26. Das ist eine wirklich tolle Idee gewesen 😍
    Meine Mama und ich haben heute doppelt so lange telefoniert wie sonst, weil ich mich mit ihr über Bücher und ihre Meinung unterhalten habe ☺️
    Es hat mir richtig Spaß gemacht und es war mal toll über Bücher anstatt der momentanen Situation zu reden! Danke für die Anregung! Ich freue mich schon auf die nächste Challenge ☺️

  27. MMMh komme gerade von einer längeren Wanderung zurück…und natürlich haben wir uns über Bücher unterhalten…leider nicht online, aber es war ein munterer Austausch nund ich konnten dank netgalley viele Vorschläge machen und viele Empfehlungen aussprechen….old school halt

  28. Ich habe schon länger eine Art Gästebuch auf meinem Blog, in der Hoffnung, dort Buchgespräche zu starten. ( https://mirasbuecherwelt.blogspot.com/p/gastebuch.html ). Bisher haben aber leider nur wenige dort kommentiert. Kann ja noch werden.

    Abseits vom Internet spreche ich eigentlich ständig nur über Bücher, mit jedem Menschen, dem ich begegne. Ich studiere Literaturwissenschaft, da ist das wohl eine grundlegende Eigenschaft, die man fürs Studium mitbringen muss.

  29. Ich lese sehr gern. Mit meiner Freundin rede ich oft über Bücher. Ich nehme an Leserunden bei LovelyBooks und lesejury teil. Und habe einen BücherBlog (aber erst seit kurzem).

  30. Ich tausche mich über diverse Büchergruppen auf Facebook und über die Social Media Kanäle meines Blogs, nun habe ich aber mal die Chance genutzt und einen Post getippt, der schon lange in meinem Hinterkopf ist. Es geht um 30 Bücher die man kennen muss, um als belesen zu gelten. Irgendwo hatte ich die Liste mal aufgeschnappt und nun endlich darüber geschrieben.
    Wer vorbei schauen mag ist gerne eingeladen und über Kommentare freue ich mich auch.
    Mein Beitrag

    – Jessie

  31. Die Mini-Challeng ist so süß da wir grade tatsächlich extra eine Gruppe in Instagram eröffnet haben in der es nur um Bücher gehen soll und mit eine Bookstagrammerin ich aktuell auch einen Buddyread zu Den Büchern „Garden of“- Reihe von Don Both & Maria.O.Hara habe. Egal wo egal wann bei mir geht es eigentlich immer nur um Bücher und das lesen.♡♡♡♡

  32. Ich bin auf Instagram unterwegs, und da find ich es oft schwierig, Gespräche zu führen; oft wird ja eher zügig durch Instagram gescrolled und 💙 verteilt ;-). Bei der Frage zur Urlaubslektüre klappt es aber etwas besser – man muss sich ja auch erst mal vorsichtig rantasten 😉

  33. Die Idee finde ich super. Aber ich weigere mich bei div. Social Media Accounts wie Facebook und Co. angemeldet zu sein. Ich bin aber bei vielen Leserunden und Buchbesprechungen bei Lovelybook dabei und rezensiere auch fleissig meine gelesenen Bücher bei div. Internetseiten wie amazon, Vorablesen, Buchboutique und Online-Buchhandlungen. Im privaten Bereich wie Freunde und Verwandtschaft wird auch sehr oft über Bücher gesprochen da wir gesamt gesehen eine leseverrückte Familie sind.

  34. Im realen Leben tausche ich mich „nur“ mit meiner Tante über Bücher aus. Da wir beide aber einen ähnlichen Lesegeschmack haben, sitzen wir gerne mit einem Tee zusammen und tauschen uns über unsere gelesenen Bücher aus und empfehlen uns gegenseitig neuen Lesestoff.
    Online bin ich in einigen Bücherforen ( Lesejury, Was-liest-Du, LovelyBooks und Mojoreads) aktiv. Dort habe ich schon nette Leute kennengelernt, mit denen ich mich auch in privaten Mails oder per WhatsApp austausche. Dazu gehört auch @Harakiri, die davon ja auch schon hier berichtet hat. Leserunden sind für mich eine interessante Möglichkeit, mich mit anderen Lesebegeisterten auszutauschen. Dadurch entdeckt man auch das ein oder andere Detail, das einem beim alleinigen Lesen entgangen wäre. Aktuell bin ich gerade in dieser Runde dabei:

    https://www.lovelybooks.de/autor/V.-E.-Schwab/Vengeful-Die-Rache-ist-mein-2031901175-w/leserunde/2577101202/2577101203/

  35. Auch ich möchte gerne eine Diskussion dazu starten 😊 habe leider keinen Blog mehr, habe aber in letzter Zeit Instagram entdeckt und hoffe hier interessante Gespräche zu finden 🤗https://www.instagram.com/p/CAm38psqqUO/?igshid=1xptwmwimnvnz

  36. Auch ich möchte gerne eine Diskussion dazu starten 😊 habe leider keinen Blog mehr, habe aber in letzter Zeit Instagram entdeckt und hoffe hier interessante Gespräche zu finden 🤗https://www.instagram.com/p/CAm38psqqUO/?igshid=1xptwmwimnvnz

  37. Ich bin hauptsächlich bei Lovelybooks im digitalen Austausch dabei. Aber die Leserunden finde ich immer super, da wird sich wirklich ausgetauscht. Ansonsten habe ich keine Blog und auch meine Social Media Accounts sind privat. Ich bin Teil einer Testlesegruppe einer tollen deutschen Autorin und die Mädels haben fast alle einen Blog und geben immer viele Tipps, so habe ich einige interessante Bücher und Autoren entdeckt. Meistens spreche ich mit meiner Kollegin über die Bücher die ich gerade lese oder auf die ich mich freue.

    Das ist eine der letzten Leserunden, an denen ich teilgenommen habe.
    https://www.lovelybooks.de/autor/V.-E.-Schwab/Vengeful-Die-Rache-ist-mein-2031901175-w/leserunde/2577101202/2577101203/

  38. Ich gebe nicht nur Familienmitgliedern und Freunden regelmäßig Lesetipps, sondern tausche mich auch gern auf LovelyBooks und Vorablesen bei Leserunden etc. mit anderen Lesern aus.

  39. Ich nehme auch hin und wieder an Leserunden auf Plattformen wie Lovelybooks und Lesejury teil, am aktivsten bin ich aber bei Goodreads. Da gibt es eine deutschsprachige Gruppe, bei der sich die Mitglieder gegenseitig durch verschiedene Challenges Büchertipps geben und auch mehrere Leserunden pro Monat veranstalten, aus den verschiedensten Themengebieten und Genres. Ich nehme an ca. einer davon pro Monat teil. Diesen Monat an „Tyll“ von Daniel Kehlmann, wo ich mir etwas ganz anderes vorgestellt hätte. Letzten Monat haben wir zusammen „Die Wand“ von Marlen Haushofer gelesen, das fand ich sehr viel besser.
    Auch über die Rezensionen, die ich auf Goodreads teile oder von anderen lese ergibt sich hin und wieder eine Diskussion, oft aber jedenfalls eine Leseanregung entweder für mich oder für die anderen.

  40. Also ich bin auch bei lovelybooks unterwegs, mittlerweile auch hin und wieder bei lesejury.de, ich nehme da gerne an Leserunden, Diskussionen oder Challenges teil. Mit 3 anderen Mädels haben wir dieses Jahr die Bingo-Challenge bei lovelybooks gestartet. Dort werden vorgegebene Worte (Subjekt, Adjektiv, Verb) gesucht und dann die Verweise dazu angegeben.

  41. Ich bin gerne im Forum der Lesejury unterwegs und dort wird auch fleißig über Bücher gesprochen. Aber auch in unserer Bücherei im Ort tauschen wir uns mal aus, aber bisher nur die Mitarbeiter intern. Da würde ich gerne noch das ein oder andere Treffen organisieren, ist ja derzeit leider schwierig.

  42. Danke an alle für die ganzen Anregungen – besonders die für mich neuen Buchaustausch-Seiten fand ich sehr interessant! Hab überall mal reingestöbert und, wie sollte es auch anders sein, meine Buchwunschliste verlängert

  43. Ich spreche hauptsächlich mit meinen Freundinnen über Bücher. Wenn mir ein Buch besonders gut gefallen hat, bekommen sie dieses von mir auch als Tipps ans Herz gelegt.
    Auch mit Arbeitskollegen kommt das Gespräch immer mal auf Bücher und dann tauschen wir uns darüber aus.

  44. Ich bin da auch immer eher der analoge Typ. Ich finde es schöner die Menschen mit denen ich mich über Bücher austausche zu sehen. Mit Freunden und Familie beim Kaffee oder heute per Video Telefonie oder auch im Buchladen einer Freundin mit deren Kunden bei Lesungen und Buchvostellungen, bei denen auch ich mitmachen darf.
    Wenn ich mal in einer Community mit diskutiere dann am liebsten bei Lovelybooks oder in der Lesejury. Aber da ich einen kleinen Sohn habe der mich von morgens bis abends fordert finde ich dazu aktuell fast keine Zeit.

  45. Ich unterhalte mich mit anderen Lesebegeisterten in Leserunden bei Lovelybooks, aber auch bei der Lesejury. Auch schreiben wir uns private Nachrichten und empfehlen uns gegenseitig Bücher =)

    Einer meiner aktuellen Leserunden:

    https://www.lovelybooks.de/autor/Sina-M%C3%BCller/Academy-of-Arts-Herzensmelodie-New-Adult-Romance-2478195888-w/leserunde/2581569857/2581577070/

    Liebe Grüße und ich bin gespannt, wie es bei den Mini-Challenges weitergehen wird ^-^

  46. Ich tausche mich immer und überall gerne über Bücher aus!

    „Offline“ liebe ich den Krimi-Lesekreis meiner Lieblingsbuchhandlung, der natürlich im Moment leider nicht stattfinden kann.

    *Online* liebe ich besonders die Leserunden auf WhatchaReadin, da gibt es immer tolle Diskussionen und interessante Beiträge.

    Mir ist es auch wichtig, nicht nur auf meinem eigenen Blog vor mich hin zu schreiben, sondern auch die Beiträge anderer Blogs zu besuchen und zu kommentieren – wobei auch manchmal ein interessanter Austausch entsteht. Dazu habe ich die Aktion „Das Köfferchen“, bei der ich (eigentlich) wöchentlich berichte, auf welchen Blogs ich welche Beiträge besucht habe.

    Im Moment kommt das etwas kurz, weil ich trotz Selbstquarantäne irgendwie weniger Zeit finde als sonst, aber ich habe schon geplant, die Aktion diese Woche fortzusetzen.

  47. Ich bin gerne bei Leserunden dabei.
    Am liebsten bei Lovelybooks, da man dort auch mit den eigenen Büchern teilnehmen kann, ohne bei Gewinnern der Verlosungen zu sein.
    Bei der Lesejury finde ich das zwar logisch, da man dort vor dem Erscheinen die Werbetrommel anwerfen will, aber da ist es dann schade, dass man nicht auch „ausserhalb der Erlesenen“ teilnehmen kann.

    Ich hab jetzt mal bei Lovelybooks eine Diskussionsrunde zum Thema Bookboyfriend gestartet 😉
    https://www.lovelybooks.de/thema/Book-Boy-Friend-2626547021/2626547022/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.