2. Mini-Challenge: Entdecken Sie ein neues Genre!

Wie die Zeit vergeht – die NetGalleyDE-Challenge ist schon zur Hälfte vorbei! Gespannt haben wir verfolgt, wie Sie in der letzten Woche Ihre bestehenden Lesetagebücher mit uns geteilt und neue gestartet haben. Wir sind hin und weg von so viel Kreativität und so viele bestandenen Mini-Challenges! Während Sie weiter Ihre Lesefortschritte notieren, folgt heute bereits die zweite Mini-Challenge.

Die Aufgabe dieser Woche lautet: Entdecken Sie ein neues Genre und fügen Sie es als Lieblingsgenre bei NetGalley hinzu!

Wir alle haben wohl unsere Lesegewohnheiten – und das ist auch gut so! Lieblingsgenres sind wie die uralte Jogginghose, die sich immer gut anfühlt, von der man nie enttäuscht wird und auf die die man sich freut, weil sie zu Hause auf einen wartet. Doch manchmal kann es Spaß machen und wahnsinnig bereichernd sein, die eigene Komfortzone zu verlassen – das gilt für Klamotten genauso wie für’s Lesen!

In unserem Blogbeitrag fassen wir für Sie zusammen, welche Vorteile das Entdecken neuer Genres für Sie haben kann. Außerdem erzählen uns Expert*innen aus der Verlags- und Bloggerwelt über Ihre Leidenschaft für besondere Genres, wie man den besten Einstieg findet, worauf es bei den Rezensionen ankommt und vieles mehr:

Jetzt können Sie mit voller Motivation die 2. Mini-Challenge beginnen!

Für das Bestehen der 2. Mini-Challenge und eine spannende Entdeckungsreise in neuen Lesewelten empfehlen wir folgendes Vorgehen:

  • Stöbern Sie durch die Liste der Genres auf der Titel Finden-Seite im NetGalley-Katalog und fragen Sie einen Titel aus einem Ihnen bislang unbekannten Genre an. Natürlich lohnt sich auch ein Blick in die Bestätigungsmail mit den 21 Leseexemplaren, die Sie als Challenge-Teilnehmer*in erhalten haben. Dort sind Bücher aus den verschiedensten Genres vertreten – bestimmt ist hier eines dabei, das Sie sonst weniger häufig lesen.
  • Seien Sie mutig, klicken Sie auf “Jetzt lesen” oder “Anfragen” und vertiefen Sie sich in Ihre neue Lektüre (vielleicht ja sogar mit Notizen in Ihrem neuen Lesetagebuch?!)
  • Halten Sie uns und die anderen Challenge-Teilnehmer*innen über Ihren Lesestatus und Ihre Meinung zum neuen Genre mit #NetGalleyDEChallenge auf dem Laufenden. Am Ende steht wie immer die Rezension.
  • Fügen Sie das Genre im Anschluss als Lieblingsgenre auf NetGalley hinzu, um in Zukunft weitere spannende Bücher daraus zu entdecken – vielleicht ist ja bald wieder etwas für Sie dabei.

Und weiter geht’s!

Zur Halbzeit lohnt sich eine Zwischenbilanz: Wie viel haben Sie schon gelesen? Was sind Ihre Ziele für die zweite Hälfte? Teilen Sie Ihre Leseeindrücke, Fortschritte und Highlights mit dem Hashtag #NetGalleyDEChallenge.
Auch in der zweiten Hälfte der NetGalley-Challenge wollen wir und sollten Sie alles geben! Schnappen Sie sich Ihr nächstes Rezensionsexemplar und lesen und rezensieren Sie was das Zeug hält – gemeinsam mit den Verlagen, den anderen Challenge-Teilnehmer*innen und vielen neuen potentiellen zufriedenen Leser*innen verfolgen wir alles gespannt mit.

Sind Sie schon dabei?

Wir beenden die NetGalleyDE-Challenge mit unserem digitalen Get-Together “Bücher – entdecken, erleben, empfehlen”, bei dem sich unsere Challenge-Patinnen Caroline Adler, Tina Lurz, Petra Lux und Jacqueline Masuck über die Challenge-Themen austauschen und auch Ihre Fragen beantworten werden. Die Teilnahme ist kostenlos und per Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang problemlos möglich. Hier können Sie sich anmelden:

Natürlich können Sie weiterhin bei der NetGalley-Challenge 2019 einsteigen, 21 Leseexemplare zum Sofort Lesen erhalten, mit den anderen Teilnehmer*innen um die Wette Lesen und Rezensieren, ein Abzeichen für Ihr Profil und vielleicht ja sogar einen neuen PocketBook E-Reader gewinnen. Alle Infos sowie den Link zur Anmeldung für die NetGalley-Challenge 2019 finden Sie hier.

Divider

19 Kommentare zu “2. Mini-Challenge: Entdecken Sie ein neues Genre!

  1. das ich eine tolle Challenge, die kann man leicht macheen. Ein neues Genre erforschen, ist immer interessant. Ich werde gleich mal schauen was da für mich zu endtecken gibt.

  2. Ich hatte eigentlich gedacht, dass ich das Genre „Humor“ schon bei meinen Lieblingsgenres zugefügt hatte…weit gefehlt. Ab heute ist das vermerkt!

  3. Ich habe mir mal das Genre New Adult vorgenommen, und bereits „suddenly forbidden“ runtergeladen. Ich bin gespannt, wie es mir gefällt 🙂

  4. Ihr laßt euch wirklich immer was Interessantes einfallen.
    Habe mal bei den Krimis gestöbert und gerade mal „Ins Watt gebissen“ angefragt. Hört sich nicht nach einem „blutigen“ Krimi an, daher könnte das auch was für mich sein. Als eingefleischte Romantikerin bin ich selber mal gespannt, wie mir dieses Genre gefallen wird.

  5. Für mich gar nicht so einfach, ich habe schon eine ziemliche Bandbreite, was meine bevorzugten Genre angeht. Ich habe mich mal umgeschaut und nun das Genre „Wissenschaft“ hinzugefügt, weil mich in diesem Bereich auch so einiges interessiert und ich mit einem Physiker verheiratet bin 🙂 Leider gibt es in diesem Genre aktuell nichts zu entdecken.

  6. Ein relativ neues Genre für mich ist dasmpolitische Buch. Im April habe ich mir „Inside AfD“ herunter geladen und werde es als eines der nächsten Bücher lesen. Ob ich politische Sachbücher zu meinen Lieblingsgenres hinzufüge, weiß ich allerdings noch nicht.

  7. Ich habe gleich mehrere neue Genres zugefügt und auch einige Titel angefragt. Nur eines wurde jetzt freigeschaltet und das habe ich auch schon durch.
    Die One Pott Challenge.
    Hat mir gut gefallen. Ich mag neue Rezepte ausprobieren, mag Kochbücher- also, das war ein tolles Buch. Hole ich evtl. auch als richtige Ausgabe für mein Regal in der Küche.

  8. Ich habe mich für das Genre Fantasy entschieden und lese Secret Keepers, naja bisher bin ich noch nicht so reingekommen, aber mal sehen wie es sich entwickelt

  9. Ich weiß nicht, ob das für mich noch klappt. Bin gerade vom Urlaub nach Hause gekommen und konnte jetzt erst die Challenge lesen. Ich habe mir ein Buch aus dem Genre Belletristik/Humor herausgesucht, doch mussich noch was fertiglesen. Muss ich das diese Woche gelesen haben?? Das schaffe ich dann sowieso nicht mehr, selbst wenn ich nichts mehr fertiglesen müsste..
    ansonsten habe ich letzte Wochge etliche Rezis in einem Büchlein notiert, muss sie nur noch auf dem PC schreiben und posten.

  10. Lieben Dank für Challenge Nr. 2…. Ich kann leider kein Hauptgenre neu hinzufügen und erforschen aber ich habe bis dato noch keine Gay Romance gelesen, das werde ich aber in dieser Woche für mich und die Challenge ändern!

  11. Ich habe im Rahmen der Challenge mal einen Fantasy-Roman ausprobiert. Ein Genre, dass ich sonst nie lese, aber da hier mit „Witchmark“ mal ein Fantasy-Krimi (statt wie öfter Fantasy-Liebesgeschichte) angeboten wurde, habe ich zugegriffen. Ich fand das Buch lesenswert, aber es fiel mir nicht immer ganz leicht in diese Parallelwelt mit ihren eigenen Regeln & Gesetzen einzutauchen.

    Derzeit lese ich „Dry“, eine Dystopie. Normalerweise bevorzuge ich positivere Bücher, keine düsteren Weltuntergangs-Szenarien. Aber da die hier geschilderte ‚Bedrohung‘ so unglaublich real – und zwar für jedermann/-frau erscheint, ist sie umso schlimmer. Ähnlich wie „Der Wal und das Ende der Welt“, das ich ebenfalls erst kürzlich gelesen habe. Eine andere Dystopie, die ich im April las, war „Fahrenheit 451“, der alte Klassiker von Ray Bradbury. Von dem war ich aber nicht annähernd so begeistert wie vom ‚Wal‘ oder auch von ‚Dry‘ bislang.

    Ein weiteres für mich neues Genre, dass ich derzeit ausprobiere sind Biographien. Letztes Jahr machte ich mit einer Biografie über Queen Elizabeth II. (bezogen über Netgalley UK) den Anfang, gerade habe ich eine über Jane Austen am Wickel (ebenfalls von Netgalley UK). Beide Bücher gefallen mir sehr gut. Eine ebenfalls erst im Mai gelesene Biografie über Madame Tussaud (ebenfalls von Netgalley UK) war hingegen ein totaler Reinfall, weil hier das Thema leider verfehlt wurde.

    Insgesamt lohnt es sich also durchaus mal, über den „Tellerrand“ hinaus zu schauen, auch wenn man nicht immer ein neues Lieblingsbuch dabei entdeckt. Aber manchmal stößt man dadurch auf kleine Schätze, die einem sonst entgangen wären. Von den hier genannten Büchern war das für mich auf jeden Fall „Der Wal und das Ende der Welt“, das ich im Laden wohl nicht ausgewählt hätte aber nun doch gelesen habe weil ich es geschenkt bekommen habe. Und es war grandios!

  12. Ich habe jetzt bei der Aktualisierung meines Profils gleich nochmal meine Lesevorlieben überarbeitet, eine gute Idee und ich werde das von Zeit zu Zeit wiederholen!

  13. Es ist nie zu spät, denke ich. Daher habe ich heute in einem für mich total „langweiligen“ Genre ein Buch ausgesucht. Als Bloggerin sprach mich der Titel: „Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst“ sofort an. Mal sehen wie es mir gefällt.
    Bei einem anderen Genre, dass ich nie ohne Grund aufgesucht hätte, nämlich „Wissenschaft“ ist mein Wahlbuch nur noch über den Buchhandlung erhältlich. Ich habe es auf meinen Wunschzettel gesetzt. Ich sollte öfter über meinen Tellerrand schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.