Hinter den Kulissen: Ein DIY-Buch lässt den Verlag aufblühen

Sachbücher und vor allem DIY-Bücher hinterlassen bei ihren Leser*innen oft einen bleibenden Eindruck: Neue Rezepte finden Eingang in die tägliche Küche, Selbstgebasteltes verschönert die Wohnung, gestrickte Schals wärmen im Winter und und und. Dass ein DIY-Buch aber auch einen ganzen Verlag nachhaltig beeinflussen kann, erzählt uns im Rahmen des NetGalley Sachbuch-Frühlings heute Cindy Witt, Sachbuchlektorin bei Bastei Lübbe. Ihre Arbeit mit Autorin Sarah Remsky hat nicht nur das Sachbuch „Aufblühen“ entstehen lassen, sondern auch die Lektorats-Büros zum Blühen gebracht. Aber lesen Sie selbst!

Die Idee wird geboren

Ich liebe Pflanzen! Zu gern bewege ich mich, gut auch momentan mit zwei Meter Abstand zu meinen Mitmenschen, draußen an der frischen Luft und am liebsten von Bäumen umgeben. Und sehr gern folge ich seit längerem auf Instagram Pflanzenliebhabern, die ihre neuesten Errungenschaften in wunderschönen Bildern präsentieren. Da war für mich dann doch schnell klar, dass es vielen jungen Menschen ähnlich ergeht und auch sie das Bedürfnis haben, sich die Natur in die eigenen vier Wände zu holen. So entstand die Idee, mit Sarah Remsky, einer wahren Pflanzenexpertin, ein Buch zum Thema Pflanzen zu gestalten. Die Pflanzentipps habe ich dabei natürlich ganz Sarah als Expertin zu dem Thema überlassen. Dafür liegen meine Aufgaben darin, einen roten Faden über den Text hinweg auszuarbeiten, indem Kapitel zum Beispiel anders angeordnet werden oder andere Aspekte von Sarahs Inhalten in den Vordergrund rücken. Wir haben 12 Monate zusammen an dem Text gearbeitet. Das Ergebnis ist nun fertig und wartet nur noch auf seine Auslieferung.

Cindy Witt in ihrem Bastei Lübbe Büro

Das Buch entsteht

Während des Schreibprozesses standen Sarah Remsky und ich in ständigem Kontakt zueinander, haben uns gemeinsam Gedanken über die inhaltliche Struktur, aber auch über die optische Aufbereitung des Buches gemacht. In „Aufblühen“ gibt es viele hübsche Illustrationen, die von Mira Schmidt angefertigt wurden. Auch bei diesem Arbeitsschritt stehe ich als Lektorin in engem Kontakt mit der Illustratorin, die den Inhalt des Buches grafisch einfangen muss. Dabei ist zum Beispiel auch diese Illustrationen entstanden, die die Leichtigkeit und Positivität des Buches sehr gut wiederspiegelt.

Autorin Sarah Remsky © Jennifer Paschky
Eine der Grafiken aus dem Buch © Mira Schmidt

Der Verlag blüht auf

Schnell wurde auch dem gesamtem Sachbuch-Team klar, dass wir auch im Büro, in dem wir ja täglich mindestens 8 Stunden verbringen, mehr frisches Grün brauchen, denn: Pflanzen machen uns produktiver. Wir sind konzentrierter, kreativer, und unser Gedächtnis funktioniert besser, wenn wir von Pflanzen umgeben sind. Dass Pflanzen uns produktiver machen, ist aber nicht nur ein subjektives Gefühl, sondern tatsächlich durch Forschungen belegt. Eine Studie der britischen Universität Exeter stellte fest, dass die Produktivität der Angestellten um fünfzehn Prozent anstieg, nachdem Pflanzen in ein zuvor karges Büro eingezogen waren. In einer anderen Studie, die im Journal of Environmental Psychology veröffentlicht wurde, beobachteten die Forscher, dass Studenten, denen in einem Raum mit Pflanzen eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt wurde, eine längere Aufmerksamkeitsspanne hatten als solche, die in einem Raum ohne Pflanzen saßen. Die Forscher führten beides auf die beruhigende und wohltuende Wirkung unserer grünen Lieblinge zurück. Ein Umfeld voller Pflanzen wirkt sich positiv auf unsere Leistung und Kreativität aus.

Gesagt, getan! Wir haben Pflanzen bestellt und unsere Autorin gebeten, uns bei der Begrünung der Büros zu helfen. So mussten alle Pflanzen zunächst aus ihren zu engen Töpfen befreit und Erde neu angemischt werden, um ihnen die Möglichkeit zu geben, sich voll entfalten zu können. Das Ergebnis erfreut uns nun täglich, denn es sieht nicht nur wunderschön aus, sondern lässt die Laune im Team immens steigern.

Mit den Tipps von Sarah Remsky gelingt es euch ganz bestimmt, euren grünen Daumen und eure Liebe zu Pflanzen zu entdecken! Probiert es doch gleich aus mit dem digitalen Rezensionsexemplar auf NetGalley!

Welche Veränderungen haben Sie nach dem Lesen eines DIY-Buchs in Ihrer Wohnung, Küche oder Ihrer Freizeitgestaltung vorgenommen? Verraten Sie es uns in den Kommentaren!

Sie wollen wissen, wie ein Sachbuch ensteht, wie Sachbücher als Hörbücher und als Kinderbücher funktionieren? Diese und viele weitere spannende Beiträge im Rahmen des NetGalley Sachbuch-Frühlings finden Sie hier.

Divider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.