2. Mini-Challenge: Machen Sie mehr aus Ihren Rezensionen!

NetGalley De Challenge 2022

Wir können es selbst kaum glauben, aber heute starten wir bereits in die 3. Challenge-Woche! In der letzten Woche haben Sie sich an neue Genres gewagt und manche von Ihnen haben zum ersten Mal die NetGalley Bücherregal App heruntergeladen und ein Hörbuch gehört. Das ist wirklich großartig! Wir freuen uns immer riesig, von ihren Erlebnissen zu hören – lassen Sie uns gerne auch diese Woche wieder in den Kommentaren und in den sozialen Netzwerken teilhaben! In dieser Woche machen wir uns auf in eine weitere NetGalley-Welt, die Ihnen sicher sehr vertraut vorkommt: Das Rezensieren. Aber keine Sorge, wir haben uns eine besondere Challenge für Sie ausgedacht, die auch Rezensionsprofis herausfordert!

Darum geht es in den Mini-Challenges

Jede Woche möchten wir Sie mit einer Mini-Challenge dazu motivieren, etwas Neues auszuprobieren und zu entdecken und so Ihre Aktivität als Rezensent*in zu verbessern. Aber keine Sorge: Wir lassen Sie dabei nicht allein. Mit begleitenden Blogartikeln und hilfreichen Tipps von anderen Rezensent*innen und Expert*innen geben wir Ihnen Anregungen und Inspiration für die Aufgabe, die es zu meistern gilt. Ob Sie die Mini-Challenge erfolgreich geschafft haben, können Sie uns am Ende der Challenge im Feedback-Bogen mitteilen. Um in den Lostopf für einen unserer Challenge-Gewinne zu hüpfen, müssen Sie bis zum Challenge-Ende mindestens eine Mini-Challenge erledigt haben. Die ausführlichen Teilnahmebedingungen können Sie hier nachlesen. Dabei soll es bei den Mini-Challenges vor allem darum gehen, Spaß zu haben und einmal die vertrauten Wege zu verlassen.

Hier kommt die zweite Mini-Challenge: Machen Sie mehr aus Ihren Rezensionen!

Als aktives NetGalley-Mitglied gehört für Sie vermutlich das Rezensieren zum Lesen wie die Sonne zum Sommer, richtig? Sicher haben Sie auch schon Vorgehensweisen und Strategien entwickelt, damit Ihnen das Rezensieren leichter von der Hand geht. Und vielleicht kennen Sie dann auch das Gefühl, dass sich eine gewisse Routine einstellt und die Freude am Rezensieren ein wenig verloren geht. Daher fordern wir Sie diese Woche auf: Machen Sie mehr aus Ihren Rezensionen! In der 2. Mini-Challenge möchten wir Sie dazu motivieren, all Ihren Mut und Ihre Kreativität zusammenzunehmen und neuen Schwung in Ihre Rezensionen zu bringen.

Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Entdecken Sie einen neuen Kanal für sich!
Sie schreiben gewöhnlich ausführliche Rezensionen für Ihren Blog oder verlinken Ihre Rezension auf verschiedenen Online-Plattformen? Dann wagen Sie sich doch diese Woche mal an Instagram oder Facebook! Versuchen Sie, Ihre Meinung zum (Hör-)Buch in wenigen Worten auszudrücken, machen Sie ein Foto von Ihrem Titel und los geht’s! Oder Sie sind bereits richtig aktiv auf Bookstagram? Dann könnte BookTube der nächste Schritt für Sie sein! Schauen Sie doch mal in das spannende Interview der beiden Booktuber*innen Tanja und Juli, dort finden Sie tolle Tipps!

2. Falls die sozialen Netzwerke nicht Ihr Ding sind oder Sie schon alles ausprobiert haben, fordern wir Sie heraus, einmal eine völlig andere Rezension zu schreiben. Auch hier ist Ihre Kreativität gefragt!
In diesem Artikel haben wir kreative und humorvolle Wege gesammelt, wie man ein (Hör-)Buch einmal ganz anders rezensieren könnte. Ob als Tagebucheintrag, Drehbuch oder Stellenausschreibung – werfen Sie Ihre Vorstellung, wie eine Rezension eigentlich aussehen sollte, einmal über Bord und probieren Sie etwas Neues aus! Wir sind gespannt auf Ihre Ergebnisse!

Teilen Sie Ihre Ergebnisse!

Auch in dieser Woche möchten wir wieder hören, wie es Ihnen ergeht, welche Fortschritte Sie machen und für welches (Hör-)Buch gerade Ihr Herz schlägt. Nutzen Sie unsere Template-Vorlagen und halten Sie uns damit über Ihren aktuellen Challenge-Status auf dem Laufenden, taggen Sie @NetGalleyDE, verwenden Sie den Hashtag #NetGalleyDEChallenge oder kommentieren Sie direkt hier, wie Sie die 2. Mini-Challenge angehen möchten!

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der 2. Mini-Challenge und schicken Ihnen viel Kreativität, Entdeckerlust und Bücherliebe!

Sie sind bislang noch nicht für die Challenge angemeldet, möchten aber noch einsteigen? Gar kein Problem! Bis zum Ende der Challenge können Sie sich für die Teilnahme anmelden und direkt mit einem der 23 exklusiven Challenge-Titel loslegen. Alle Infos sowie den Link zur Anmeldung für die NetGalley-Challenge 2022 finden Sie hier.

Divider

57 Kommentare zu “2. Mini-Challenge: Machen Sie mehr aus Ihren Rezensionen!

  1. Ich finde die 2. Mini-Challenge wieder total spannend und ich werde nachher auch noch das Bild in meiner Story bei Instagram posten.
    Rezensiert habe ich im Zeitraum der Challenge bereits Lonely Heart von Mona Kasten.
    Ich möchte bis zum 05.06.2022 noch min. 4 weitere eBooks rezensieren (Tod im East End, Der Anfang von morgen, Nordwestzorn, Die Ladys von Somerset).
    Min. 1 Rezi davon wird dann anders ausfallen als meine sonstigen. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich werde wahrscheinlich einen „Brief an meine Freundin schreiben“ oder als Betroffene aus Sicht eines der Protagonisten rezensieren.
    Eine kleine Anmerkung dazu: Rezensieren ist für mich nie langweilig, da ich meistens „frei Schnauze“ und „aus dem Bauch heraus“ mit einigen Emotionen schreibe 😀

    1. Hallo Katja!
      Wie schön, dass dir die 2. Mini-Challenge gefällt und du schon direkt eine Idee hast, welche Form der Rezension es werden soll! Und umso besser, dass du immer Freude am Rezensieren hast 🙂
      Dein Team von NetGalley Deutschland

      1. Ich habe meine Rezi für Die Ladys von Somerset verfasst und zwar aus Sicht der Protagonistin Emma. Leider kann ich diese zZ nicht abspeichern, da die NetGalleyStartseite andauernd Error-Meldungen bei mir anzeigt 🙁

        1. Oh wow, das klingt ja toll! Über die Fehlermeldung wissen wir schon Bescheid und arbeiten dran! Später sollte alles wieder funktionieren 🙂

  2. Da ich weder bei Instagram, noch bei Facebook bin, mache ich auch hier nicht mit.

    Meine Rezensionen sind immer geprägt mit meinen Emotionen, ich gehe wenig auf den Inhalt ein.

      1. Liebe Tanja,

        diese Mini-Challenge kannst du problemlos ohne Social-Media-Kanäle erfüllen – denn vielleicht hast du ja einen eigenen Blog oder teilst deine Rezensionen an anderer Stelle? Dabei kannst du dich ja an eine neue Form heranwagen. Die Mini-Challenge gilt als erfüllt, wenn du am Ende der NetGalley Challenge 2022 im Teilnahmeformular den Link zu deiner besonderen Rezension teilst.
        Liebe Grüße vom NetGalley-Team!

  3. Auf Instagram poste ich nicht über Bücher – viel zu wenig Platz. Und ganz ehrlich, in meinem Blog pfeife ich auf Fotos und Deko, weil ich der Meinung bin, es geht um den Inhalt – gerade bei Büchern. Von Beruf wegen bin ich da zwar durchaus meinungsfreudig, aber in der Regel sachlich. Damit mir bei einer Rezension Gefühle durchgehen, muss das Buch entweder grottenschlecht oder wirklich überwältigend sein. Hmmm, habe aber schon eine Idee, zu welchem Buch ich mir noch eine „besondere“ Variante vorstellen kann….

    1. Liebe Katrin,
      vielen Dank für deine Frage! Ob Bücher auch vor dem Erscheinen schon gepostet werden sollen, hängt von den Verlagen ab – schau‘ am besten auf der Titel-Detailseite bei NetGalley nach, ob dort eine Sperrfrist kommuniziert wird. Auch in der Bestätigungs-Mail, die du nach einer bestätigten Anfrage erhältst, kann so ein Termin vermerkt sein. Meistens spricht gegen eine Erwähnung von Titeln bei Social Media auch vor dem Erscheinen nichts – ganz besonders toll ist es, wenn du dann pünktlich zum Erscheinungstermin noch mal auf den Titel aufmerksam machst bzw. dann deine ausführliche Rezension postest!
      Was die Verlage dazu zu sagen haben, findest du auch hier: https://blog.netgalley.de/tipps-tricks-netgalley-verlage/
      Viele Grüße vom NetGalley-Team

  4. Ich habe die erste Challenge bereits erledigt und wie viele ich Titel seit dem Challenge Beginn rezensiert habe, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Aber es waren wieder einige. Unter anderem Remember when Dreams were born. Aktuell höre ich den neuen Roman von Justine Pust.

  5. Mh, mal sehen wie ich das hin bekomme. Eigentlich bin ich nicht so typ, der gut Rezis schreiben kann. Ich kann sehr schlecht alles in Schrift und Form umstzen, was ich beim lesen über das Buch denke. Teilen tue ich die Rezis auch sehr selten, aber ich versuche mal auch meinen „Buchseiten“, wie Lovelybooks, Büchertreffe und co die Rezis zu teilen, die ich hier reingesetzt habe. Hoffentlich bekomme ich das hin. Bisher habe ich zwei Bücher kommentiert,.

  6. Ich habe es mir gerade noch mal überlegt, vielleicht schreibe ich meine Rezis auch mal ganz anders wie sonst, so als ob ich es einer Freundin erzählen würde. Den Tip habe ich weiter oben gelesen, wenn ich mir den „klauen „darf..

  7. Die vorgeschlagenen Kanäle wie Fb und Insta, die gehören bei mir bereits zum Standard. Wäre also nichts neues.
    Da ich auch einen youtube Kanal habe, diesen aber sträflich vernachlässigt habe, werde ich wenn ich dazu komme, diese Form wählen.
    Dann müssen die Leute halt mit meinen ähms wieder leben.
    Auf alle Fälle spannend.

  8. Ich möchte für die zweite Mini Challenge vlt endlich Mal wieder meinen Blog pflegen, auf dem ich lange nichts mehr gepostet habe, weil mir dort der Austausch fehlt. Vielleicht mache ich aber auch eine Story Besprechung zu meinem jetzigen CR (the Atlas Six)

  9. Moin,
    ich versuche immer eine abwechslungsreiche Rezension zu schreiben.Klappentext,Verlag und Kostenpunkt kommt bei mir nicht vor, da kann der interessierte Leser dies auf der Online-Plattform selbst nachlesen. Ich gebe wenig vom Inhalt preis , eher meine Gefühle beim lesen.Habe den Jadefuchs gelesen und werde mal einen neuen Weg beschreiten. „Schweig“ werde ich noch mal etwas aufarbeiten.

  10. So mit dem Template hab ich mich auch befasst und bearbeitet (ist schon eine Herausforderung).Hab das erst einmal gemacht,aber nur mit emoji’s. Weiß nicht,wo ich das hier posten oder schicken könnte…Bin oldschool! Hab ich doch erwähnt!
    PS: Persönlich finde ich Emojis in Rezensionen eher fehl am Platz.

    1. Liebe Sabine, das Template ist für die Instagram-Story gedacht. Wenn du einen Instagram-Account hast, kannst du es gerne dort posten. Um die Mini-Challenge erfolgreich zu absolvieren, ist das Template aber keine Pflicht 😉

  11. Ich habe gerade meine beiden Rezis von „Security Check“ und „Als die Welt uns gehörte“ bei instagram verlinkt. Das habe ich bisher noch nie gemacht. Ich bin mir nicht sicher, ob sich außerhalb von Buchportalen, jemand für meine Rezis interessiert

  12. Ich habe gerade ein anonymes Interview zu „Sleep World“ als Rezension gepostet. Zusammen mit den Kommentaren der Leser dadrunter, spiegelt es das Buch wieder ohne zu sehr zu spoilern. Auch der „Sprecher“ hat als Kommentator etwas hinzugefügt 😉

  13. Ich nehme die Herausforderung an und habe bereits zwei verschiedene Ideen im Kopf, wie ich für meine aktuelle Lektüre mal eine Rezension der anderen Art schreiben könnte. Mal sehen, für welche ich mich nach Beendigung entscheide.

  14. Über Instagram habe ich schon länger nachgedacht.
    Aber (1.) kann ich mich vermutlich nicht auf weniger Zeichen reduzieren 🙈 und (2.) ist mir die rechtliche Lage zu ungewiss, also z.B. wann man was als Werbung markieren muss und so. 🤔

    Über einen anderen Stil der Rezension habe ich schon einmal nachgedacht.
    Allerdings scheiterte es dann an der Umsetzung. Es fühlte sich einfach nicht wie eine Rezension an. 🤷‍♀️

    Dazu passt:
    Ich habe kürzlich ein Buch gelesen, in dem die Danksagung als eigene Szene geschrieben war. Ich fand es originell, aber auch ein bisschen merkwürdig. 😅

  15. Ich habe jetzt versucht einige Rezis mal etwas anders zu schreiben, so als ob ich jemanden davon erzähle. Ob das gut geworden ist weiß ich nicht, ich bin nicht der so tolle Rezi schreiben Typ…

    1. Das klingt aber nach einer tollen Idee! 🙂 Wenn du Lust hast, kannst du gerne den Link zu deiner Rezension hier teilen!

  16. Eine tolle Mini-Challenge. Ich habe Affenhitze als Interview rezensiert. Von der Hörprobe war ich ja wenig begeistert, aber zum Lesen ist der Kluftinger einfach phantastisch!

  17. Eine sehr schöne Mini-Challenge. Ich hatte bis vor einem Jahr auch einige meiner Rezensionen auf meinem Instagram-Kanal veröffentlicht, aber ohne wirklichen Grund wieder aufgehört. Diese Challenge ist eine Motivation, das wieder zu starten. Vor allem, da es mir immer richtig viel Spaß gemacht hat, für ein Buch das perfekte Foto – passend zu Inhalt und Cover – zu inszenieren.

  18. So, meine Rezension zu Sea Monster von Barbara Iland-Olschewski hab ich mal ganz anders angepackt und die Kurzmeinung bei Insta gepostet.War gar nicht so schwer

  19. Ich rezensiere meine Bücher erst ganz frisch auf meinem Insta-Kanal. Mit der zweiten Mini-Challenge habe ich zum ersten Mal eine Rezension in Form eines Reels gemacht. Und nach 5-maliger Bearbeitung (weil ich immer wieder aus Versehen das Video gelöscht habe) habe ich es auch geschafft das Video zu posten ;-).

  20. Hallo,
    eure Tipps für andersartige Rezensionen sind sehr interessant, nur Emojis finde ungeeignet, weil es zu wenig aussagekräftig für eine Rezension ist, die Idee mit der Stellenausschreibung finde ich echt gut, da kann man wirklich alles unterbringen, was man zu dem Buch sagen möchte.
    Ich habe bei meiner Rezension zu „Ancora“ versucht zu reimen, da die Protagonistin Gedichte schreibt und auch eines von ihrer Mutter eine wichtige Rolle spielt. Allerdings nur im Fazit, da ich mit Gedichten eher weniger anfangen kann. Bis ich mal reimende Wörter gefunden habe… hahah. Reicht das?
    https://buchstabengefluester.blogspot.com/2022/06/rezension-ancora-von-colin-hadler.html
    Lg, Tine

  21. Ich habe mir euren Beitrag ebenfalls zu Herzen genommen und einen neuen Instragram-Account für meine Rezensionen aufgemacht und auch bereits die ersten Rezis gepostet, wobei ich aufgrund der maximalen Länge die Fazits meiner normalen Rezensionen verwendet habe: https://www.instagram.com/azyria_sun/ Es hat richtig Spaß gemacht, die Bilder hierfür zu machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.