7 Tipps für Ihren Rhythmus beim Lesen, Hören & Rezensieren

NetGalley Challenge DE 2022

Anfragen oder nicht anfragen – das ist die Frage, die NetGalley-Mitglieder sich täglich stellen. Wir lieben Bücher und Hörbücher genau so sehr wie Sie und würden Ihnen am liebsten raten, alle Titel anzufragen, die Sie interessant finden. Aber so einfach ist es leider nicht, denn jedes (Hör-)Buch in Ihrem NetGalley-Bücherregal will auch rezensiert werden. Wie kann es also gelingen, eine gute Balance zu finden? Was kann man machen, wenn das Bücherregal überquillt? Und mit welchen Hilfsmitteln lassen sich Rezensionen besser planen? Wir haben unsere besten Tipps gesammelt, wie Sie zu einem guten Lese-, Hör- und Rezensionsrhythmus finden.

1) Setzen Sie sich ein Ziel!

Ihre Feedback-Rate gehört zu den wichtigsten Kriterien, auf die Verlage bei der Bestätigung von Anfragen achten. Wir empfehlen eine Rate von 80 %, damit Sie die besten Chancen haben. Dabei wissen wir aber auch, dass es gar nicht so einfach ist, diese 80% überhaupt erst zu erreichen. Beginnen Sie deshalb mit kleinen Schritten: Probieren Sie zum Beispiel, jede Woche, alle zwei Wochen oder jeden Monat Ihre Feedbackrate um 1% zu steigern oder jede Woche eine Rezension zu schreiben. So fühlt sich das Ziel nicht mehr so unerreichbar an und Sie sehen jede Woche kleine Fortschritte.

2) Verordnen Sie sich eine Anfrage-Pause

Ihr Ziel einer hohen Feedbackrate erreichen Sie allerdings nur, wenn Sie sich beim Anfragen neuer Titel nicht übernehmen. Wir können sehr gut verstehen, dass das wirklich nicht der Ratschlag ist, den Sie hören möchten. Ein vorübergehendes, selbst auferlegtes Anfrageverbot ist manchmal jedoch der effizienteste Weg, damit Sie mit Ihren ausstehenden Rezensionen hinterherkommen.

3) Sortieren Sie Ihr Bücherregal aus

Im Gegensatz zu dem Bücherregal in Ihrem Wohnzimmer können Sie NetGalley-Titel zwar nicht verschenken, verleihen oder an den nahegelegenen Bücherschrank spenden, trotzdem haben Sie zwei Möglichkeiten, ein wenig Ordnung in Ihr virtuelles Regal zu bringen:

  • Wussten Sie schon, dass Sie Anfragen zurückziehen können? Sollten Sie einmal irrtümlich eine Anfrage gestellt haben oder sich zu einer Anfrage hinreißen lassen, obwohl der Titel Ihr Pensum übersteigen würde, haben Sie die Möglichkeit, Anfragen zurückzuziehen. Besuchen Sie den Bereich „Nicht aktiv“ in Ihrem Bücherregal und klicken Sie dort auf „Offene Anfragen“. Dort können Sie die Anfrage für einen Titel zurückziehen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie das Buch dann nicht mehr erneut anfragen können, selbst wenn es zu einem „Sofort lesen“-Titel werden sollte.
  • Wir möchten Sie dazu motivieren, alle Titel in Ihrem Bücherregal zu rezensieren. Trotzdem gibt es manchmal Titel, zu denen man einfach keinen Zugang findet. Manchmal muss es deshalb auch heißen: Abhaken und weitermachen. Dafür haben Sie in Ihrem Account den Button „Ich werde kein Feedback zu diesem Titel geben“. Über diese Funktion teilen Sie dem Verlag die wichtige Information mit, warum Sie zu dem Titel kein Feedback geben möchten. Wenn Sie kein Feedback geben, wird sich Ihre Feedbackrate zwar nicht verbessern, aber Sie schaffen Platz für Neues in Ihrem Bücherregal.

4) Behalten Sie zukünftige Neuerscheinungen im Hinterkopf!

Sicher ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Sie einige ausstehende Titel in Ihrem Bücherregal und auf Ihrer Leseliste haben. Doch dann laden alle Ihre Lieblingsverlage auf einen Schlag neue, ganz fantastische Titel hoch – und all Ihre Lesepläne werden über den Haufen geworfen! Zwar können wir alle nicht hellsehen und wissen nicht, wann genau welcher Titel auf NetGalley verfügbar wird. Doch mit ein wenig Erfahrung und Voraussicht lässt sich einiges planen. Viele große Verlage stellen ihr gesamtes Programm auf NetGalley ein, meistens ein paar Wochen vor den jeweiligen Erscheinungsterminen. Schmökern Sie doch jetzt schon in den Verlagsvorschauen für den kommenden Herbst und notieren Sie sich, welche Titel Sie unbedingt lesen möchten. Mit ein wenig NetGalley-Erfahrung entwickeln Sie sicher bald ein Gespür dafür, wann ihr Lieblingsverlag seine Titel auf NetGalley einstellt und können so ein wenig Puffer in Ihre Lese- und Hörpläne einbauen. Natürlich sollten Sie dabei immer offen für Überraschungen bleiben: Ein Cover auf der NetGalley-Startseite zieht Sie in seinen Bann, ein Klappentext klingt unglaublich spannend? Planung und ein wenig Disziplin sind wichtig, aber verschließen Sie sich nicht vor der Magie, die Bücher ausüben können.

5) Denken Sie beim Lesen/Hören schon an Ihre Rezension!

Wenn Sie schon länger auf NetGalley aktiv sind, können Sie bereits auf einen langen Erfahrungsschatz in Sachen Rezension zurückblicken. Trotzdem kennen Sie sicher das Gefühl, dass man manchmal einfach nicht in Worte fassen kann, was man über einen Titel denkt. Mit einem Lesetagebuch machen Sie sich das Leben nach der Lektüre ein wenig leichter. Schon während des Lesens oder Hörens können Sie sich kurze Stichpunkte machen, um positive Merkmale und Kritikpunkte nicht wieder zu vergessen. Wir versprechen Ihnen: Ihre Rezension wird Ihnen später leichter von der Hand gehen. Wie Sie ein Lesetagebuch aufbauen können und für welche Zwecke ein Lesetagebuch noch hilfreich ist, erfahren Sie hier!

6) Planen Sie voraus!

Ein Lesetagebuch kann Ihnen nicht nur dabei helfen, Ihre Rezension zu verfassen. Sie können Ihr Notizbuch auch dazu nutzen, sich Sperrfristen und Erscheinungstermine zu merken und eine Art Veröffentlichungskalender für Ihre Rezensionen anzulegen. Für Verlage und Autor*innen ist es besonders hilfreich, wenn Sie Ihre Rezension am Erscheinungstermin oder wenige Tage oder Wochen danach veröffentlichen. Mit einem Lesetagebuch, einem Kalender oder einer anderen Übersicht über geplante Rezensionen – z. B. einer Liste in Excel/Google Sheets oder einem Trello-Board – können Sie bereits lange vorausplanen, wann Sie welche Rezension veröffentlichen möchten. Alle diese Optionen lassen sich natürlich gleichermaßen digital sowie analog nutzen. Wir empfehlen Ihnen, Verschiedenes auszuprobieren, um den für Sie besten Weg zu finden.

Abonnieren Sie außerdem die NetGalley-Checkliste in Ihrem NetGalley-Account, um eine wöchentliche E-Mail mit einem Überblick über Titel, die Sie noch herunterladen und rezensieren müssen zu erhalten.

7) Erleichtern Sie sich die Arbeit mit Grafik-Tools & einheitlichem Design!

Es ist so weit: Ihre Rezension ist geschrieben und soll veröffentlicht werden. Doch wenn Sie Ihre Rezension nicht (nur) auf Online-Plattformen oder auf Ihrem Blog posten, brauchen Sie nicht nur einen Text, sondern auch ein Foto oder eine Grafik. Damit Sie nicht bei jeder Rezension von vorne anfangen, hilft Ihnen ein wenig Vorbereitung, viel Zeit zu sparen und eine Routine zu entwickeln. Mit dem kostenlosen Tool Canva können Sie sich eine Vorlage erstellen, die Sie für jede Ihrer Rezensionen nutzen können. Hier erfahren Sie, wie Sie Canva nutzen können, um Ihre Rezensionen aufzupeppen und zu teilen. Außerdem haben wir in diesem Artikel Tipps gesammelt, wie Sie schöne Fotos für Ihre Social-Media-Kanäle machen können, ohne Ihr Zuhause in ein Fotostudio verwandeln zu müssen.

Wir hoffen, mit diesen Tipps bleiben Sie auch nach der NetGalleyDE Challenge 2022 genauso motiviert und können voller Elan in die nächsten NetGalley-Monate starten. Was hilft Ihnen, um bei all den tollen Büchern und Hörbüchern den Überblick zu behalten? Teilen Sie Ihre Tipps für viel Lesezeit und gut geplante Rezensionen mit uns und den anderen NetGalley-Mitgliedern!

Divider

23 Kommentare zu “7 Tipps für Ihren Rhythmus beim Lesen, Hören & Rezensieren

  1. Oh oh, das war mir schon klar, das ich die 80 % Hürde nicht schaffen werde!!! Die beschriebenen Tipps versuche ich zu beherzigen, wie war das noch mal, das Fleisch ist willig..!
    Den Button Bewerbung zurück ziehen hab ich auch schon entdeckt und kein Feedback zu senden,ist unschön, aber auch zweckdienlich. Ich habe es schon praktiziert, habe aber auch den Verlag wissen lassen,warum. Nicht um die Prozentzahl zu schönen! Mal konnte ich das Leseexemplar nicht anfangen zu lesen, schwupps ,es ist einfach gelöscht!!!
    Aber ich habe hier viel Spaß, neues entdeckt und ist ausbaufähig. Vielen Dank an das Team

  2. Die Tipps hier sind wirklich toll. Das man eine Anfrage auch zurückziehen kann, wußte ich gar nicht. Das werde ich auf jedenfall im Hinterkopf behalten.
    Und sich eine Anfrage Pause verordnen, das wäre auf jedenfall etwas für mich. In letzter Zeit habe ich schon versucht, nicht so viele Bücher anzufragen, aber es sind ja immer wieder so tolle dabei.. Aber ich versuche wirklich mal weniger anzufragen.
    Rezensieren- tja, da hapert es wirklich bei mir. Ich komme einfach nicht dazu, da ich ja auch auf anderen Seiten unterwegs bin. Ich werde in Zukunft wirklich versuchen, meine Rezesionen nachzuholen hier..

      1. Hab ich mir auch auf die Fahne geschrieben 😊. Bei LB hab ich auch so meine „Lieblingsautoren“. (Mit persönlichem Kontakt. Da bin ich sehr gerne bei den Leserunden aktiv. Da lese ich nicht so viel anderes!

  3. vielen lieben Dank für all die tollen Tipps. Seit Jahren darf ich hier schon Bücher anfragen, rezensieren und es macht so viel Freude. Ihr habt eine unglaublich große Auswahl an Verlagen, die einem die tollsten Bücher zur Verfügung stellen, für jeden ist was dabei. Ja manchmal denkt man, ich würde gerne viel mehr anfragen, aber ich will mich nicht überladen, damit ich vernünftige und pünktliche Rezensionen abgeben kann. Und jede Challenge enthält so viel wertvolle Tipps, die einem helfen, mal was Neues auszuprobieren, Dinge kennenzulernen, die man noch gar nicht entdeckt oder gewusst hat und auch selbst die Lesefreude zu behalten und immer kreativer zu werden. Ihr helft uns, uns zu trauen, aber auch aus Fehlern zu lernen und besser zu werden.
    Was ich mir noch wünschen würde, da es ja eine ganze Anzahl Bücher bei Euch gibt, wenn man sich Exemplare „MERKEN“ könnte, damit man nicht alle auf einmal anfragt und dann unter Druck gerät, sondern so einen Überblick bekommt, was würde ich gerne lesen und dann Stück für Stück anfragen kann. Vielleicht kann man dann die Archivierungsdaten etwas länger stehen lassen, bei einigen ist das ziemlich knapp. Ich mach mir selber eine Online-Wunschliste, die ich abspeichere, regelmäßig aktualisiere und dann entscheide, welches Genre gefällt mir gerade und wozu hab ich gerade Lust.

    1. Wow, da werden wir ja ganz rot! 😉 Vielen lieben Dank für dein Lob – wir freuen uns sehr, dass NetGalley dich so bereichert!
      Auch deinen Vorschlag nehmen wir gerne auf und besprechen ihn bei uns im Team – danke dafür!

  4. Tolle Tipps, vielen Dank. Da ich sehr konsequent bin, sammle ich keine Bücher. Ich habe einen kleinen SUB und frage auch nicht viele Bücher an. Aktuell habe ich mal 2 ebooks die noch ausstehen zum rezensieren.
    Ich bin stolz auf meine Feedback-Rate: 98%, die selten unter 90% rutscht.

    1. Wow, das ist wirklich super! Hast du Tipps, die dir helfen, regelmäßig an Rezensionen zu denken bzw. damit dir diese schnell und einfach von der Hand gehen?

      1. Ich schreibe die Rezension gleich nach Beendigung vom Buch. Oft mache ich mir zwischendurch Notizen, vor allem wenn ein Buch mich nicht fesselt.
        Generell lasse ich ungern Sachen liegen.

  5. In dem Beitrag sind wirklich einige gute Tipps, danke dafür.
    Was mir oft fehlt, wenn ich nach neuen Büchern suche, ist die Möglichkeit Titel zu „merken“. Eine Merkliste anlegen zu können, wäre wirklich eine tolle Ergänzung.
    Eine Art „Blick ins Buch“ oder eine kurze Leseprobe würde ich auch gut finden. Häufig frage ich mir Titel an, oder darf sie sofort lesen und merke nach wenigen Seiten schon, dass ich keinen Zugang zu der Geschichte finden kann. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das für die Verlage eine relevante Größe sein könnte. Ein Leseprobe zu Buch Verhältnis, hat ja auch eine gewisse Aussagekraft.

    1. Vielen Dank für deine Vorschläge! Wir freuen uns immer über euer Feedback und besprechen es gerne mit unseren Teams, um zu schauen, ob wir davon etwas umsetzen können und wollen!

  6. Mit den GIF klappt es mal überhaupt nicht bei mir.Gut das die Challenge noch bis Sonntag geht. Erhoffe professionelle Hilfe von meinem Sohn! Vielleicht klappt es am Laptop besser?
    Meine (unzähligen) 🤣Rezensionstitel passen nicht ins Template,also nur eine reinsetzen!?!

  7. Bislang hatte ich zum Glück noch nie das Problem, dass ich mit dem Lesen „überfordert“ war. Aber es gibt schon immer wieder Zeiten, da kommen besonders viele Exemplare raus, die ich zu gerne alle lesen würde… meistens schaue ich allerdings, dass ich nicht mehr als 2-5 Exemplare auf dem Rezi-SuB habe (bei einem aktuellen Lesepensum von 2-4 Büchern pro Woche).

    Und was ich wirklich gut finde ist die Funktion, dass man Anfragen zurückziehen kann, die gibt es glaub noch gar nicht so lange. Ich hatte schon ab und an, dass ich das Buch dann doch am Erscheinungstag gekauft habe oder auf einem anderen Portal ein Exemplar erhalten habe und ich dann zusätzlich doch auch das eBook bekommen hatte, weil es die Funktion noch nicht gab und da dann immer das Gefühl hatte, jemandem so die Möglichkeit, ein eBook zu erhalten „weggenommen“ zu haben.

  8. Oh, hier hat es ein paar wirklich gute Tipps. Ich schau, dass ich immer über 80%, wenn es geht sogar auch über 90% bin. Die Anfrage-Pause finde ich schwierig, wenn plötzlich so viele tolle Bücher auf einmal rauskommen… (*ojeseufz*)Dass man Anfragen zurückziehen kann, hab ich per Zufall entdeckt und tatsächlich schon gemacht, als ich bei zwei Hörbüchern auch nach 2 Monaten noch kein Ja oder Nein erhalten habe. Find ich eigentlich gut, denn dann hat man ein saubereres Regal. Was ich sicher umsetzen werde ist hier der Tipp mit dem Lesetagebuch – manchmal lese ich Bücher bzw. höre ich Hörbücher und bin dann völlig baff, wenn ich kapiere, dass der ET ja noch gut 2 Wochen später sein könnte und so könnte ich mir das vorab notieren und merken. Wäre super, wenn der EVT vielleicht auch bei den Titeln ein bisschen grösser dargestellt werden könnte. Und beim »Kein Feedback« Button wäre es noch super, wenn man für Hörbücher auch die Möglichkeit »Sprecher*in-Stimme gefällt nicht« und »Schlechte Qualität« einfügen könnte… Sofern das technisch machbar wäre…

  9. Guten Morgen,

    die Tipps fand ich auch sehr hilfreich. Das man eine Anfrage zurückziehen kann, war mir auch neu, auch wenn das bei mir noch nie nötig gewesen wäre. Die Anleitung für Canvas finde ich sehr interessant, das schaue ich mir jetzt direkt mal an.

    LG Sabine

  10. Hallo liebes netgalley Team

    Da sind ein paar tolle Tipps dabei, ich bin ja schon recht lang bei euch und finde es super das sich auch diese Seite weiterentwickelt, Ich setze mir immer viele Ziele und versuche im Moment fleissig „abzubauen“ was mir auch dank der Challenge, eures regelmässigen Blogs und den fleissigen Facebookeinträgen gut gelingt. Verzichten wäre definitiv mal eine gute Option ich werde mich üben <3
    LG Sabi

  11. Vielen lieben Dank für die tollen Tips. Das ich eine Anfrage zurückziehen kann, ist mir bisher nicht bewusst gewesen. Ich nehme mir immer vor, nicht zu viele Bücher anzufragen, aber ihr habt immer so tolle Bücher, da kann ich nicht anders, als sie anzufragen

  12. Den Tipp mit dem Lesetagebuch hab ich mir notiert und werde das auch umsetzen. So schöne Bücher die man anfragen darf, ich bin happy bei NetGalley zu sein. Bin durch eine Freundin auf euch aufmerksam geworden und hab es keinen Tag bereut. Das mit dem zurückziehen hab ich gesehen, werde ich eher nicht machen. Wenn ich ein Buch gerne lesen möchte, dann frage ich es auch an. Rezension kommt zeitnah bei mir, es sei denn, ich bin verhindert wie krank oder verreist. Ich hoffe, das NetGalley Team gibt uns die Möglichkeit einer Merkliste, wie oben schon erwähnt, dann hat man einen besseren Überblick.
    Hörbücher hab ich durch eure Seite für mich entdeckt und finde das eine spannende Sache. Ihr seid einfach toll. Danke …

  13. Danke für eure Tipps die ich sehr begeistert gelesen habe, denn die meisten beherzige ich sowieso schon. Natürlich ist es verführerisch die vielen tollen Bücher die hier zur Verfügung gestellt werden anzufragen.
    Doch auch beim Lesen beherzige ich, was ich auch im sonstigen Leben tue. Den Berg nie zu hoch werden lassen, damit ich immer noch drüberblicken kann. Ich habe eine ständige Feedbackrate von über 90 %, mehr als 3 offene Bücher habe ich selten im Regal. Sollten es einmal mehr werden, frage ich solange nicht mehr an, bis alles wieder im grünen Bereich ist. Einzig was mir die Feedbackrate immer senkt ist der Adventskalender 😂, da hatte ich schonmal mehr offene Bücher, die ich dann aber konsequent weggelesen habe.
    Notizen während des Lesens mache ich mir immer und schreibe nach Beendigung des Buches sofort die Rezension, sonst vergesse ich ja das meiste, durch andere Eindrücke.
    Das mit dem Durchsehen der Verlagsseiten ist ein toller Tipp, aber ich fürchte das könnte bei mir eher das Gegenteil bewirken. 😃
    Danke für alle die wunderbaren Bücher, die ich durch NetGalley bisher kennenlernen durfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.